40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » Karbach: Schmidt geht in seine siebte Saison
  • Aus unserem Archiv

    Karbach: Schmidt geht in seine siebte Saison

    Kein Teaser vorhanden

    Klaus Ohnesorge und Mirko Bernd (von rechts) unterstützen ab Sommer Karbachs Coach Torsten Schmidt (Zweiter von links). Antonio Ramos (links) wird als Scout und Spielbeobachter dem FC treu bleiben.
Foto: Verena Schmidt
    Klaus Ohnesorge und Mirko Bernd (von rechts) unterstützen ab Sommer Karbachs Coach Torsten Schmidt (Zweiter von links). Antonio Ramos (links) wird als Scout und Spielbeobachter dem FC treu bleiben.
    Foto: Verena Schmidt

    "Wenn wir uns breiter aufstellen im Trainerstab, können wir aus dem FC Karbach noch mehr herausholen", begründet der Vorsitzende Daniel Bernd die Entscheidung, Schmidt nun drei Helfer zur Seite zu stellen. Der Coach, der in dieser Woche am Meniskus operiert wurde, ist froh über die Erweiterung des Trainerteams: "Das ist der nächste Schritt in unserer Weiterentwicklung. Wir wollen schon nächste Saison ganz weit nach vorne und die Teams ganz oben in der Tabelle ärgern." Auch wenn es keiner der Karbacher Verantwortlichen ausspricht: Der FCK will als erster Verein in der Geschichte des Hunsrück-Fußballs in die Oberliga Südwest aufsteigen - und das schon möglichst bald.

    Der 38-jährige Bernd und der 39-jährige Ohnesorge werden als Spieler weitermachen. "Mirko wird nicht mehr unser Kapitän sein, er wird Co-Trainer. Aber wenn seine Leistung passt, dann wird er ein spielender Co-Trainer", sagt Schmidt. Bei Torwart Ohnesorge ist die Lage etwas anders: "Seine primäre Aufgabe ist es, die Torhüter zu trainieren." Und Ramos, der bisherige "Co"? Der Peruaner wird für den FCK Spieler scouten, Spiele beobachten - und morgens Einzeltraining für die Akteure anbieten, die Schicht arbeiten. Nicht mehr im FC-Trainerteam ist Hans-Jakob Klingen, der nach drei Jahren als Torwart-Trainer aufhört. "Er hat Top-Arbeit geleistet", verabschiedet Schmidt den ehemaligen Profi von Borussia Mönchengladbach. bon

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel