40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » Eisbachtal verliert in Mülheim 2:3
  • Aus unserem Archiv

    Eisbachtal verliert in Mülheim 2:3

    Kein Teaser vorhanden

    Die Partie begann mit viel Schwung und einer großen Chance für die Gäste: In der zehnten Minute war jedoch der Mülheimer Torhüter Michael Wall zur Stelle und vereitelte mit einer tollen Parade die Eisbachtaler Führung. Und die holten sich zwei Minuten später die Mülheimer: Nach einer Flanke stieg Sascha Freymann am höchsten und köpfte den Ball gegen die Latte. Der Ball prallte zurück, und Freymann köpfte diesmal ins Tor zum 1:0. Nach vorn spielten die Gastgeber zwar gut, aber im Mittelfeld und in der Abwehr wackelte die SG kräftig. Die laufstarken Eisbachtaler dominierten das Mittelfeld, die Mülheimer ließen den Gästen zu viel Raum. Einziges Manko bei den Sportfreunden: Sie machten zu wenig aus der Feldüberlegenheit und erspielten sich keine guten Chancen.

    Die zweite Hälfte begann erneut mit einem Rückschlag für die Sportfreunde: Christus Varelis setzte sich auf der linken Seite durch und erzielte nach schöner Einzelleistung das 2:0 (49.) für Mülheim-Kärlich. Eisbachtal gab sich jedoch nicht geschlagen. In der 62. Minute kam Pascal Heene für Soheil Mansur ins Spiel - und knallte den Ball bei seiner ersten Szene an den Mülheimer Pfosten. Sein nächster Versuch saß dann aber: In der 69. Minute verkürzte Heene auf 1:2. Doch schon eine Minute später stellte Steffen Pistono mit dem 3:1 die Zwei-Tore-Führung wieder her. Und die hielt trotz der Gelb-Roten Karten für die Mülheimer Tobias Dahm (77.) und Timo Theisen (83.) fast bis zum Ende. Das 2:3 in der Nachspielzeit per Freistoßtor von Manuel Haberzettl kam zu spät für Eisbachtal. wzi

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel