40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » Burgbrohl sucht richtige Mischung
  • Aus unserem Archiv

    Burgbrohl sucht richtige Mischung

    Kein Teaser vorhanden

    Auf dem Sprung zum zweiten Saisonsieg? Den strebt die SpVgg Burgbrohl (hier mit Ivan Bossauer beim Kopfball) jedenfalls am Samstag im Heimspiel gegen den VfB Linz an. 
Foto: Vollrath
    Auf dem Sprung zum zweiten Saisonsieg? Den strebt die SpVgg Burgbrohl (hier mit Ivan Bossauer beim Kopfball) jedenfalls am Samstag im Heimspiel gegen den VfB Linz an.
    Foto: Vollrath

    Was demzufolge auch bedeuten würde, dass der nächste Gegner nicht so einfach zu bezwingen ist, wie es die Tabelle vermuten ließe. Der VfB Linz, am Samstag (16.30 Uhr) zu Gast in Burgbrohl, hat bislang seine beiden Spiele verloren. 0:1 bei der SG Mülheim-Kärlich und dann am Mittwoch 1:2 zu Hause gegen die SG Ellscheid. Dabei hatte die sehr junge und völlig neu formierte Linzer Elf eine 1:0-Führung durch Muhammet Ceylan (37.) noch verspielt. Alexander Klas (43.) und Benjamin Blank (82.) wendeten das Blatt noch zugunsten der Gäste, die gerade nach der Pause arg unter Druck geraten waren. Außer dem Spiel verlor Linz auch noch Hakan Yilmaz, der nach einer Tätlichkeit die Rote Karte sah (88.). "Schade, wir haben viel investiert und sind nicht belohnt worden. Solche Fehler, wie sie uns passiert sind, werden in der Rheinlandliga bestraft", sagt VfB-Coach Mirko Schopp mit Blick auf die beiden Gegentreffer.

    Zwei Trainer, eine Klage

    Mit dieser Aussage hätte Schopp seinem Burgbrohler Kollegen Adams die Hand reichen können, der nach dem 0:1 am Mittwoch bei Eintracht Trier II beklagte, dass seine Mannschaft "einen Fehler zu viel" gemacht habe. Eine bedauerliche Niederlage für die Brohltaler, die in Trier eine ordentliche Leistung abgeliefert haben, gerade im Defensivbereich. "Wir haben hinten nicht viel zugelassen", meint Adams auf die Frage, was ihm an seiner Mannschaft gefallen habe.

    Und was ihm nicht gefallen hat, wusste er auch gleich zu benennen: das Spiel in die Spitze. "Die klaren Torchancen haben gefehlt." Und so gilt es nun, am Samstag gegen Linz die richtige Mischung aus druckvollem Spiel und verlässlicher Defensive zu finden. Eine Mischung, die Burgbrohl in der vergangenen Saison im Heimspiel gegen Linz vergebens gesucht hat. Da verlor die SpVgg - ebenfalls im ersten Heimspiel der Saison - mit 0:2 gegen den VfB. "Eine schmerzliche Niederlage. Da waren wir hinten viel zu offen", erinnert sich Adams. Zur Revanche kann Abwehrspieler Richard von Klass am Samstag nicht beitragen. Er hat sich am Mittwoch eine Zerrung zugezogen und fällt damit aus. Dafür meldete sich Mittelfeldspieler Martin Zerwas wieder zurück. map

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel