40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » Benedict Krebes sichert Hassia einen Zähler
  • Aus unserem Archiv

    Benedict Krebes sichert Hassia einen Zähler

    Kein Teaser vorhanden

    Nach dem 2:0-Erfolg vor Wochenfrist gegen den VfL Fontana Finthen belohnten sich die Binger für eine gute Leistung erneut mit einem zufriedenstellenden Ergebnis. "Alle haben bei uns gut gespielt", lobte Hassia-Trainer Holger Wolf seine Kicker. Insbesondere im ersten Durchgang überzeugten die Binger. Sie hätten mit einem höheren Vorsprung in die Halbzeit gehen können, doch Christopher Keller und Mike Starkes verpassten es, nach dem 2:1 durch Christopher Lind (40.) nachzulegen. Den ersten Hassia-Treffer hatte Manuel Haber beigesteuert. Der Abwehrmann war in der 21. Minute mit nach vorne gegangen und mit einem sehenswerten Kracher in den Winkel zum 1:0 erfolgreich gewesen. Dass die Ludwigshafener kurz darauf durch Amberger zum Ausgleich kamen (23.), konnte Haber dann allerdings nicht verhindern.

    Auch die Gastgeber trugen dazu bei, dass die Zuschauer eine gute Partie zu sehen bekamen. Zwei Auswechslungen im Anschluss an die Pause belebten das Spiel der Heimmannschaft. Durch Lautenschläger (50.) und Lindenau (85.) wendete die Arminia das Blatt. Die drei Punkte schienen in Ludwigshafen zu bleiben. Doch dann schlug Krebes zu.

    Bei den Bingern überzeugte allen voran Tim Hulsey, der mit einer Rückkehr zur SGE Bad Kreuznach in Verbindung gebracht wurde. Wolf äußerte sich hierzu folgendermaßen: "Ich habe davon noch nichts gehört. Tim ist aus unserem Team nicht mehr wegzudenken. Ein Führungsspieler, der hohes Ansehen genießt. Wenn bei uns alles so weiterläuft, denke ich, dass er bleiben will." ce

    Hassia Bingen: Dörr - Franke, Haben, Haber, M. George - Starkes (67. Kraus), Hulsey, Krebes, C. George - Lind - Keller (86. Schmand).

    So geht's weiter: am Samstag um 16 Uhr gegen den SV Südwest Ludwigshafen.

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel