40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » Bad Breisig geht ohne Rieder ins Kellerduell
  • Aus unserem Archiv

    Bad Breisig geht ohne Rieder ins Kellerduell

    Kein Teaser vorhanden

    Gökhan Acar (links) sorgte im bislang letzten Heimspiel der Bad Breisiger für den großen Schreckmoment, als er mit seinem nach verschossenen Elfmeter gegen Eintracht Trier das 2:0 verpasste. Am Ende stand eine 2:3-Heimniederlage. Nun soll am Samstag gegen Schweich der dritte Heimerfolg gelingen.
Foto: Vollrath
    Gökhan Acar (links) sorgte im bislang letzten Heimspiel der Bad Breisiger für den großen Schreckmoment, als er mit seinem nach verschossenen Elfmeter gegen Eintracht Trier das 2:0 verpasste. Am Ende stand eine 2:3-Heimniederlage. Nun soll am Samstag gegen Schweich der dritte Heimerfolg gelingen.
    Foto: Vollrath

    Trainer Thomas Remark möchte solche Gedankenspiele erst gar nicht aufkommen lassen: "Wir müssen das Positive mitnehmen. Dreimal ist meine Mannschaft in Plaidt zurückgekommen, das müsste doch gut für die Moral sein." Ein Blick auf das verfügbare Personal gibt dem Ex-Profi dann aber doch zu denken. "Da der Einsatz von Tim Riedl äußerst fraglich ist, muss ich mich darauf einstellen, nur elf Spieler aus meinem Kader zur Verfügung zu haben." Aufgefüllt wird die Ersatzbank der SG Bad Breisig ohnehin schon seit einiger Zeit mit Akteuren aus der zweiten Mannschaft, dem Schlusslicht in der Kreisliga B. Zu denken gab Remark auch der Auftritt beim FC Plaidt, einer Mannschaft, die in der vergangenen Saison noch in der A-Klasse antrat: "Wenn ich daran denke, was wir für Gegentore bekommen haben, stellen sich mir immer noch die Haare zu Berge." Indiz für eine nicht eben sattelfeste Defensivabteilung: Torwart Michael Prangenberg bewahrte Bad Breisig vor dem Ausscheiden. Wäre ein Scheitern in Runde drei nicht sogar besser für den kleinen Bad Breisiger Kader gewesen? Remark: "Natürlich geht das an die Substanz, wenn man ständig mittwochs ran muss. Aber für das Image des Vereins und die Kasse ist ein Weiterkommen durchaus wichtig. Vielleicht bekommen wir ja auch in der nächsten Runde einen machbaren Gegner."

    Priorität hat selbstredend die Meisterschaft. "Drei Punkte gegen Schweich sind für uns Pflicht. Wir müssen schauen, dass wir bis zur Winterpause irgendwie Anschluss zum Tabellenmittelfeld halten", sagt Remark, der am Samstag letztmals auf seinen gesperrten Torjäger Jan Rieder verzichten muss. Das ausgefallene Bad Breisiger Meisterschaftsspiel beim Tabellenletzten VfB Linz ist terminiert, das Kellerduell steigt am Mittwoch, 14. November. maw

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel