40.000
  • Startseite
  • » Jugendfußball
  • » Waldböckelheim allein an der Spitze
  • Aus unserem Archiv

    Waldböckelheim allein an der Spitze

    Kein Teaser vorhanden

    Der Auswärtssieg des TSV kam durchaus überraschend. Er machte die TuS Waldböckelheim, die im vorgezogenen Spiel den TuS Monzingen besiegt hatte, zum alleinigen Tabellenführer. Der VfL Simmertal konnte nach dem Remis beim SC Idar-Oberstein II den ersten Punkt der Saison bejubeln.

    JSG Meisenheim II - TSV Langenlonsheim/Laubenheim 1:4 (0:1). "Einstellung und Kampfgeist stimmen. Die Niederlage war das Ergebnis individueller Fehler", so das Fazit des JSG-Trainerduos Jürgen Bäcker und Markus Schneider. Die beiden kritisierten die schlechte Chancenausbeute. "Der Knackpunkt des Spiels lag gleich nach Wiederanpfiff, als ein Verteidiger nach Handspiel Rot gesehen und Nico Dorfey den Elfmeter versenkt hat", resümierte Gäste-Trainer Kevin Lemke, der seine Abwehr lobte. Dorfey hatte auch zur Halbzeitführung getroffen und ließ das 3:1 folgen, ehe Nikolay Doll den Endstand besorgte. Niklas Münchs Anschlusstreffer hatte nur Bedeutung für die Statistik.

    SC Idar-Oberstein II - VfL Simmertal 0:0. "Der SC hatte zwar spielerische Vorteile, aber in Sachen Kampfkraft und Einstellung waren wir überlegen und hätten gewinnen müssen", ärgerte sich Simmertals Trainer Michael Naujoks bei aller Freude über den ersten Punkt der Saison. Seine Stürmer tauchten zweimal frei vor dem Idarer Torwart auf, zeigten aber Nerven und vergaben die Chancen.

    TuS Waldböckelheim - TuS Monzingen 3:1 (1:1). Stephan Fischers Elf ließ sich zu Hause auch vom Nachbarn aus Monzingen nicht die Butter vom Brot nehmen und setzte sich am Ende durch. Der Waldböckelheimer Trainer freute sich über Tore von Fabio Scheib, Julian Brückner und Lukas Höft. Bis zur Pause hatte Nils Henn das Team von Gäste-Trainer Simon Roevenich mit seinem Treffer im Spiel gehalten. Helmut Zillmann

    Regionalsport Süd - Klasse 9 - Jugendfußball
    Meistgelesene Artikel