40.000
  • Startseite
  • » Jugendfußball
  • » Schwache Monzinger siegen mit 3:1
  • Aus unserem Archiv

    Schwache Monzinger siegen mit 3:1

    Kein Teaser vorhanden

    Kein Durchkommen: Die Monzinger C-Junioren (weiße Trikots) drängen ihre SGE-Kontrahenten ab und sichern sich den Ballbesitz.
Foto: Klaus Castor
    Kein Durchkommen: Die Monzinger C-Junioren (weiße Trikots) drängen ihre SGE-Kontrahenten ab und sichern sich den Ballbesitz.
    Foto: Klaus Castor

    FC Meisenheim II - SC Idar-Oberstein 1:1 (0:0). Erstmals traf die FCM-Zweite auf einen Gegner, der spielerisch überlegen war. Dennoch hätte es mit ein wenig Glück sogar für mehr als den einen Punkt reichen können. Die Führung durch ein Tor von Leon Walter hielt bis fünf Minuten vor Spielende. Trotz des Ausgleichs gab es ausschließlich Lob von den FC-Trainern Hans-Peter Köhler und Rolf Michel. "Wir waren körperlich unterlegen, haben aber von der ersten bis zur letzten Minute dagegengehalten", freuten sich beide.

    JSG Waldböckelheim/Winterbach - FC Ebernburg 2:2 (0:1). Nach wie vor bestimmen die Querelen im Umfeld der JSG das Geschehen, was sich offensichtlich auf die Leistung der jungen Spieler auswirkt. "Der Punkt war nicht verdient", bekannte Stefan Fischer, Trainer der Heimelf. Dass es dafür trotzdem reichte, lag daran, dass auf die etatmäßigen Torschützen Johannes Ghukasian und Niklas Fischer Verlass ist. "Wir sind selbst schuld", kritisierte Bavaren-Coach Harry Schonder. Sein Team ließ eine Unmenge bester Torgelegenheiten aus und brachte sich so um den möglichen Sieg. Max Wallace traf beim FC im Doppelpack.

    SC Birkenfeld - VfR Kirn 2:0 (1:0). "Dafür kommst du dann extra einen Tag früher aus dem Urlaub im Allgäu zurück", ärgerte sich VfR-Trainer Erhard Hofmann. Seine Mannschaft präsentierte sich nach zwei trainingsfreien Wochen in einem desolaten Zustand und zeigte zu keiner Zeit Bezirksliganiveau. Normalform erreichten nur Torwart Mike Freisem und Feldspieler Corvin Becker.

    TuS Monzingen - SG Eintracht Bad Kreuznach 3:1 (2:0). "Keine Ahnung, was da los war. Das schlechteste Spiel, das ich je von meinen Jungs gesehen habe", sagte ein ratloser TuS-Trainer Manuel Blatz. Mit dem schnellen Führungstreffer stellte seine Elf das Fußballspielen ein, und nach dem Anschlusstreffer wurde es sogar noch einmal eng. "Das war kein gutes Spiel, aber die Monzinger waren etwas besser", lautete der Kommentar von Eintracht-Coach Dilsad Özsoy. Tim Müller, Dorian Glaser aus 25 Metern und Anthony Delgado netzten für den TuS, Adrian Shabazian traf für die SGE.

    TSV Langenlonsheim/Laubenheim - Spvgg Fischbach 2:1 (0:1). Nach ausgeglichener erster Hälfte legte der TSV zu, entfaltete mehr Druck und erkämpfte sich den verdienten Heimsieg. "In solchen Spielen müssen wir punkten, um dranzubleiben", sagte TSV-Trainer Bernd Koch. Hendrik Ebling gelang ein Doppelpack. Helmut Zillmann

    Regionalsport Süd - Klasse 9 - Jugendfußball
    Meistgelesene Artikel