40.000
  • Startseite
  • » Bezirksligen
  • » Spätes Gegentor trifft Karadeniz hart
  • Aus unserem Archiv

    Spätes Gegentor trifft Karadeniz hart

    Kein Teaser vorhanden

    Karadeniz-Spielertrainer Beytullah Kurtoglu lobte sein Team: "Ich bin sehr stolz auf meine Jungs, wie sie aufgetreten sind. Der Gegner hat alles aufgeboten, mehrere Oberliga-Spieler und Leistungsträger aus der A-Junioren-Regionalliga. Für mich ist das unfair, aber die Regeln sind halt so." Die Bad Kreuznacher starteten optimal in die Partie, gingen in der zehnten Minute in Führung. Cihan Ceylan spielte einen klasse Diagonalball auf Bekir Senel, der erkannte, dass der FKP-Torwart schlecht positioniert war. Der Karadeniz-Akteur lupfte das Leder über den Schlussmann. "Das hat er sehr schlau gemacht", befand Kurtoglu. Die Führung sollte dem Team Selbstvertrauen und Sicherheit geben, sie hielt aber nur ganze zwei Minuten. Jannik Nagel wollte flanken, sein Schuss flatterte aber genau in den Winkel des Karadeniz-Tores.

    In der Folgezeit hatten die Pirmasenser mehr Ballbesitz, erarbeiteten sich aber kaum Chancen, weil die Bad Kreuznacher sehr kompakt standen und das von Kurtoglu vorgegebene System zur Zufriedenheit des Trainers umsetzten. "Zudem haben wir immer wieder versucht, nach Ballgewinnen schnell umzuschalten", wie der Coach erklärte.

    Nach der Pause erhöhte der FKP das Tempo, schaltete zwei, drei Gänge hoch. "Sie haben so gespielt, wie ich das aus der Oberliga kenne. Ein, zwei Kontakte, taktisch sehr gut eingestellt", analysierte Kurtoglu den Kontrahenten. Gefährlich wurden die Pfälzer aber nur selten, da die Gäste konsequent und konzentriert verteidigten. Ausgerechnet in einer ihrer besten Phasen ertönte ein Elfmeterpfiff. In der 75. Minute stieg Regaib Tasci mit seinem Gegenspieler hoch und bekam den Ball an die Hand. Doch Sinan Aydin vereitelte die große Chance der Pirmasenser, als er den Strafstoß erstklassig parierte. In der 84. Minute war aber auch er machtlos. Ein Karadeniz-Spieler hatte bei einem Freistoß die Abseitsfalle aufgehoben. Dadurch kam Sebastian Schmitt aussichtsreich in den Strafraum, tanzte noch zwei herbeigeeilte Verteidiger aus und traf in den Winkel. "Das hat uns hart getroffen", gab Kurtoglu zu. Er sagte aber auch: "Ich bin für Sonntag durchaus guter Dinge, weil wir die Pirmasenser jetzt kennen und wissen, wie sie spielen." olp

    Karadeniz Bad Kreuznach: Aydin - M. Tasci (85. C. Senel), R. Tasci, Kural, Kacar - Kurtoglu, Ceylan, Bayir, B. Senel - Bastürk, Y. Senel.

    Regionalsport Süd - Klasse 2 - Bezirksliga Nahe
    Meistgelesene Artikel