40.000
  • Startseite
  • » Landesliga
  • » München sieht keinen Klassenunterschied
  • Aus unserem Archiv

    München sieht keinen Klassenunterschied

    Kein Teaser vorhanden

    "Wir begegnen uns auf Augenhöhe", sagen unisono die beiden Trainer, Hans-Jürgen München auf Hoppstädtener und Thorsten Schäfer auf Baumholderer Seite. Tatsächlich dürfte am Sonntag ein Klassenunterschied nur schwer erkennbar sein, obwohl der VfR "nur" in der Bezirksliga spielt und der TuS eine Etage höher in der Landesliga. "Baumholder ist doch nur nicht in der Landesliga, weil sie ausgerechnet in den zwei Aufstiegsspielen nicht zu ihrer Topform gefunden haben", bestätigt München und erklärt weiter: "Wir wollen nicht aus der Landesliga absteigen, Baumholder ist Titelkandidat in der Bezirksliga, da kann ich beim besten Willen die Unterklasse des VfR nicht erkennen." Schäfer will diese Einschätzung bestätigen: "Meine Jungs wollen zeigen, wofür sie in der Vorbereitung so hart gearbeitet haben."

    Der ehemalige Regionalligaspieler des SC Idar-Oberstein hat den VfR gerade übernommen und möchte in der Bezirksliga am liebsten das schaffen, was in der vergangenen Saison so knapp verpasst wurde. Den Aufstieg. Für dieses Ziel hat Schäfer in der Vorbereitung mächtig Gas gegeben. Zudem hatte er gehofft, seiner Mannschaft Halt geben zu können, wenn er mitspielt. Gegen den TuS Hoppstädten kann er das nicht: "Ich habe mich am Knie verletzt und muss deshalb leider zuschauen", seufzt er, um dann aber lachend fortzufahren: "Mit Hans-Jürgen an der Linie wird das sicher lustig."

    Beide Trainer schätzen sich sehr, werden sich aber während des Spiels genauso wenig etwas schenken wie ihre beiden Mannschaften. Abgesehen von sich selbst kann Schäfer auf seine beste Formation zurückgreifen, bedauert aber, dass Matthias Korb bisher noch nicht zur Verfügung stand. "Er hätte die Jungs führen können."

    Ob der TuS auf seinen Torjäger zurückgreifen kann, ist noch offen. Alexander Bambach kam gerade erst von der Militär-WM in Brasilien zurück. " Er ist noch müde", erklärt München, der ansonsten auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann. es ist also angerichtet für ein Top-Derby sn

    Regionalsport Süd - Klasse 1 - Landesliga
    Meistgelesene Artikel