40.000
  • Startseite
  • » Landesliga
  • » Mayer sieht den TSV verbessert
  • Aus unserem Archiv

    Mayer sieht den TSV verbessert

    Kein Teaser vorhanden

    Im Hinspiel setzten sich Stefan Benz (vorne) und die SG Hüffelsheim/Niederhausen gegen den TSV Langenlonsheim durch. Am Sonntag steht das Rückspiel an. Hinter dem Einsatz von Benz steht ein Fragezeichen.
Foto: Klaus Castor
    Im Hinspiel setzten sich Stefan Benz (vorne) und die SG Hüffelsheim/Niederhausen gegen den TSV Langenlonsheim durch. Am Sonntag steht das Rückspiel an. Hinter dem Einsatz von Benz steht ein Fragezeichen.
    Foto: Klaus Castor

    Michael Schilz, der Laubenheimer Trainer, will die Bedeutung seiner Zugänge Max Dhom (Spvgg Ingelheim), Seyfor Dogrul (Spvgg Ingelheim, A-Jugend) und Serkan Dogrul (Türkgücü Ippesheim) indes nicht überbewerten. "Sie sind nicht gekommen, um alleine die Kohlen aus dem Feuer zu holen", unterstreicht er und nimmt gleichzeitig jene Spieler in die Pflicht, die bis zum Jahreswechsel lediglich zwölf Punkte gesammelt haben: "Unsere mannschaftliche Geschlossenheit war ja nie ein Problem. Wir sind in der Hinrunde aber oft unter unseren Möglichkeiten geblieben", sagt Schilz.

    Dass der TSV stärker ist, als es die aktuelle Platzierung ausdrückt, glaubt Dimitri Mayer. "Ich habe Langenlonsheim beim Winterturnier in Bretzenheim beobachtet. Die Mannschaft wirkte auf mich homogener als zuletzt. Und durch die Zugänge ist auch ein gewisses spielerisches Element mit eingebracht worden", urteilt der Spielertrainer der Hüffelsheimer. "Das freut uns natürlich, wenn andere so positiv über uns denken ", entgegnet Schilz, "aber wir müssen das jetzt auch auf den Platz bringen und unsere aufsteigende Tendenz aus den vergangenen vier Spielen vor der Winterpause bestätigen. Dann können wir mit einem Quäntchen Glück auch den Tabellenvierten schlagen." In den beiden abschließenden Begegnungen vor dem Jahreswechsel waren die Hüffelsheimer bei zwei Siegen ebenfalls gut drauf. Weil auch die Vorbereitung nach Wunsch verlaufen ist (unter anderem gelang ein 2:1 über Hassia Bingen), blickt Mayer zuversichtlich der Partie in Laubenheim entgegen: "Wir wollen unser Spiel durchziehen und uns gar nicht danach richten, was der Gegner macht." Helfen wird dabei sicherlich Idris Hourle (kam von der SG Eintracht Bad Kreuznach), der laut Mayer in der Startformation stehen wird, wenn nichts mehr dazwischenkommt. Eric Galinski (ebenfalls neu aus Bad Kreuznach) könnte den verletzten Julian Reimann auf der Außenverteidigerposition ersetzen, "doch da gibt es mehrere Kandidaten", so Mayer. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Stefan Benz (grippaler Infekt). ce

    Regionalsport Süd - Klasse 1 - Landesliga
    Meistgelesene Artikel