40.000
  • Startseite
  • » Landesliga
  • » FC Merxheim: Kein Wille, kein Biss
  • Aus unserem Archiv

    FC Merxheim: Kein Wille, kein Biss

    Kein Teaser vorhanden

    Kilp war bedient. "Keine Leidenschaft, kein Wille, kein Biss", nannte er die Mängelliste, die sich auf die erste Hälfte bezog. "Wir wollten den Schoppern zeigen, dass sie es ganz schwer haben werden, hier was zu holen. Doch das haben wir nicht geschafft", haderte Kilp. Lediglich eine Chance hatten die Merxheimer, Sebastian Schulz scheiterte am Torwart (7.). In der 27. Minute gingen die Gäste in Führung. Ein SV-Akteur schlenzte die Kugel in die lange Ecke. Kilp: "So hätte ich mir das auch mal von uns gewünscht."

    Erst nach dem Seitenwechsel wurde es besser beim FCV. "Da ist ein Ruck durch die Mannschaft gegangen", lobte Kilp die Phase zu Beginn des zweiten Spielabschnittes. Folgerichtig fiel der Ausgleich. Raphael Rodriguez setzte sich an der Außenbahn durch und spielte den Ball flach in den Strafraum, wo Kilps Kollege Schwindt netzte. Mitten in diese gute Phase hinein setzte es allerdings den nächsten Nackenschlag für den FCV: Die Schopper verwandelten einen Freistoß zum 2:1 (64.). "Danach hatten wir zwar noch zwei Chancen, doch insgesamt war es dann wieder zu wenig", konstatierte Kilp. Während Sebastian Berghof am Gäste-Keeper scheiterte (80.), zielte Florian Buch vorbei (85.). ce

    FCV Merxheim: Schotte - Maxeiner, Weyand, F. Kilp, Berghof - Schwindt, F. Klein (60. Andrae) - Rodriguez (70. M. Klein), S. Kilp, Schulz (70. Buch) - Stein.

    So geht's weiter: am Freitag, 19.30 Uhr, beim VfR Kirn.

    Regionalsport Süd - Klasse 1 - Landesliga
    Meistgelesene Artikel