40.000
  • Startseite
  • » Landesliga
  • » Ein Unentschieden reicht Oliver Dries nicht
  • Aus unserem Archiv

    Ein Unentschieden reicht Oliver Dries nicht

    Kein Teaser vorhanden

    Genau unter diesem Eindruck sieht Oliver Dries, der Trainer des Tabellenzwölften, das Spiel gegen die Meisenheimer. "Für uns geht es jetzt darum, endlich zu punkten", postuliert er. "Die Meisenheimer sind schon ein Stück weiter als wir. Sie sind gerettet. Gegen solch einen Gegner, für den es um nicht mehr viel geht, reicht uns kein Unentschieden." Dries betont allerdings auch, dass es schwer wird, die erstarkten Glan-Kicker zu bezwingen. Er hat sie vor ein paar Wochen beim 2:0-Erfolg über den Tabellenzweiten SV Oberkirn beobachtet und war beeindruckt. "Hinten spielen sie eine klare Sache, und vorne setzen ihre jungen Spieler immer wieder nach", lobt Dries, der einen schmerzlichen Ausfall beklagt: Christian Rauscher, der technisch wie kämpferisch im linken FCV-Mittelfeld stets Akzente zu setzen weiß, wird krankheitsbedingt fehlen. "Die Alternativen auf links sind nicht allzu groß. Ich weiß noch nicht, wer ihn ersetzen wird", so Dries.

    Werner Lamneck, Dries' Pendant auf Meisenheimer Seite, sieht dem Derby bei neun Zählern Vorsprung auf die SG Eppenbrunn tatsächlich etwas gelassener entgegen. "Ich denke nicht, dass Eppenbrunn alle seine vier ausstehenden Spiele gewinnen wird", bekräftigt er. Die Meisenheimer dürften den Klassenverbleib also so gut wie in der Tasche haben. Wie sehen nun die Ziele des SGM-Trainers aus? "Wir sind seit sieben Spielen ungeschlagen. Es gilt, diesen Nimbus zu wahren", erläutert Lamneck. Bei den Merxheimern hat er in den vergangenen Wochen ein Problem festgestellt: "Sie machen in den entscheidenden Situationen ihre Tore nicht." Gleichwohl ist ihm nicht entgangen, "dass die Merxheimer sich in den vergangenen Spielen eine gewisse Form zurückgeholt haben. Da sie gewinnen müssen, mache ich mich auf ein heißes Derby gefasst." An dem wird der im Mittelfeld gesetzte Julian Dörschug wahrscheinlich wieder teilnehmen kann, während Abwehrmann Benjamin Dilfer und Christian Lamneck weiter ausfallen. ce

    Regionalsport Süd - Klasse 1 - Landesliga
    Meistgelesene Artikel