40.000
  • Startseite
  • » Landesliga
  • » David Holste verletzt sich beim 2:1-Sieg gegen VfB Waldmohr
  • Aus unserem Archiv

    David Holste verletzt sich beim 2:1-Sieg gegen VfB Waldmohr

    Kein Teaser vorhanden

    Der Auftakt der SGH verlief nach Maß. Den Ausfall von Björn Beisiegel kompensierten die Gastgeber mit einer neuen Formation. Im flachen 4-4-2-System stürmten Andreas Komforth und Schmidt gemeinsam. Den ersten Treffer des Tages erzielte aber Coach Mayer. Nach einer Ecke von Idris Hourle köpfte er den Ball ins Netz (8.). Die Platzherren strahlten danach große Sicherheit aus und beherrschten das Spiel. Auch die aggressive Arbeit gegen den Ball - ein SGH- Markenzeichen - funktionierte wieder bestens. Schmidt setzte einen gegnerischen Abwehrspieler unter Druck und jagte ihm das Leder ab. Anschließend umkurvte er den Torwart und versenkte zum 2:0 (20.). Kurz darauf verletzte er sich. Die Gäste suchten danach ihr Heil im eigenen Angriff und erhöhten den Druck. "Wir haben einfach den Faden verloren", sagte Mayer. "Das ist immer ein Schock. Wir dachten alle, dass es etwas Schlimmeres ist." Dennoch hielt seine Mannschaft den VfB weitgehend vom eigenen Tor fern.

    Nach der Pause gelang das weniger gut. Nachdem Holste den Platz verlassen hatte, kamen die Gäste zu drei guten Chancen. Zweimal parierte Tim Sentz klasse (70., 78.), einmal (75.) war er ohne Chance. "Wir haben vorne den Ball nicht gut gehalten und sind so unter Druck geraten", sagte Mayer, dem das gar nicht gefiel. Eine Gelb-Rote Karte gegen VfB-Spielertrainer Thorsten Lahm spielte seiner Elf aber in die Karten (80.). "Über ihn lief vorher jeder Angriff", sagte Mayer. zca

    SG Hüffelsheim/Niederhausen: Sentz - Galinski, Holste (65. Reimann), Strunk, Muth - Hourle, Leonhard (68. Sperling), Mayer, Balzer - Schmidt (35. Dhom), Komforth.

    So geht's weiter: am Sonntag, 15 Uhr, beim SV Hermersberg.

    Regionalsport Süd - Klasse 1 - Landesliga
    Meistgelesene Artikel