40.000
  • Startseite
  • » sonstiger Sport
  • » WKG-Ringer: Zwei fuhren nur zum Winken mit
  • Aus unserem Archiv

    WKG-Ringer: Zwei fuhren nur zum Winken mit

    Kein Teaser vorhanden

    Bernd Mayer hob hervor, dass die Gäste trotz des fehlenden sportlichen Reizes eine gute Figur abgegeben hatten. "Das sieht man daran, dass wir drei technisch überlegene Siege errungen haben", so der WKG-Pressesprecher. Diese gelangen Radostin Ganev (66 Kilogramm Freistil), Justin Eich (60 Kilogramm Freistil) und Vladislav Wagner (55 Kilogramm griechisch-römisch). Marcel Eichs Schultersieg (50 Kilogramm Freistil) und Carsten Webers Aufgabeerfolg (120 Kilogramm griechisch-römisch) rundeten die Bilanz ab. Für drei Nahe-Ringer setzte es Niederlagen gegen zum Teil namhafte Gegner. Dimitrij Berioza (66 Kilogramm griechisch-römisch) unterlag André Zoschke, "ein Mann, der vor der Wende eine gute DDR-Ausbildung genossen hat", so Mayer. Marco Fischer (96 Kilogramm Freistil) verlor gegen Ex-Weltmeister Bogdan Daras, Jannis Helbing (74 Kilogramm griechisch-römisch) gegen Furkan Yildirim.

    Die zweite WKG-Vertretung verlor in der Verbandsliga in Bingen-Büdesheim mit 11:20. Dort holten Alexander Mayer (60 Kilogramm Freistil), Christopher Adu (66 Kilogramm griechisch-römisch) und Kristof Maaß (74 Kilogramm Freistil) Einzelsiege. ce

    Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
    Meistgelesene Artikel