40.000
  • Startseite
  • » sonstiger Sport
  • » Mengerschieder treffen ins Schwarze
  • Aus unserem Archiv

    Mengerschieder treffen ins Schwarze

    Kein Teaser vorhanden

    Die neue Mengerschieder Nummer eins ist ein Punktegarant: SV-Topschützin Kristian Steeg gewann ihr Einzel beim Heimwettkampf sowohl gegen den Kölner Martin Hanke als auch gegen den Odendorfer Michael Becker - und Mengerschied beide Duelle jeweils mit 4:1. 
Foto: Hardy Beissel
    Die neue Mengerschieder Nummer eins ist ein Punktegarant: SV-Topschützin Kristian Steeg gewann ihr Einzel beim Heimwettkampf sowohl gegen den Kölner Martin Hanke als auch gegen den Odendorfer Michael Becker - und Mengerschied beide Duelle jeweils mit 4:1.
    Foto: Hardy Beissel

    Das Team von Felix Grommes erwischte beim Heimwettkampf einen glänzenden Tag: Für die Punkte beim 4:1 gegen ersatzgeschwächte Kölner sorgten Kristina Steeg (386:381 Ringe gegen Martin Hanke), Sebastian Schubach (391:378 gegen Detlef Thurau), Monika Kani (390:381 gegen Stafan Fuhrmann) und Marco Schreieck, der Stefan Rittinghaus mit 379:377 besiegte. Nur Sebastian Becker musste sich beim 376:383 Horst Knapp geschlagen geben.

    Auch beim 4:1 gegen Odendorf sammelten die erstmals an Position eins startende Steeg (390:383 gegen Michael Becker), der Tagesbeste Schubach (391:380 gegen Arthur Strauch), die 50-jährige Ex-Europameisterin Kani (385:381 gegen Andreas Schulz) und Neuzugang Schreieck (385:373 gegen Michael Zaki) die Mengerschieder Punkte. Nur Tim Willenbring, der für den erkrankten Becker einsprang, hatte gegen Iris Beyenburg beim 380:388 das Nachsehen. Nach vier Schießen belegt Mengerschied mit 6:2 Punkten den zweiten Platz in der Rheinlandliga (acht Mannschaften sind am Start).

    Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
    Meistgelesene Artikel