40.000
  • Startseite
  • » sonstiger Sport
  • » Macht Kastellaun den Klassenerhalt perfekt?
  • Aus unserem Archiv

    Macht Kastellaun den Klassenerhalt perfekt?

    Kein Teaser vorhanden

    Es fehlen mit Kevin Hobbach, Niklas Tasch und Marc De Vries drei Spieler. Dafür stößt Timo Link wieder zum Team und Philipp Lauer, der normal in der zweiten Mannschaft spielt, wird am Wochenende helfen. HSG-Coach Daniel Fellenzer erwartet ein schweres Spiel beim Tabellenzweiten. Neben den Ausfällen kann noch etwas das Spiel der Kastellauner stören: In der Weiberner Halle wird mit Harz gespielt und die Jungs von Fellenzer sind das nicht gewohnt. Daher können mehr technische Fehler passieren. Bei Ballverlusten muss die HSG schnell umschalten und konzentriert nach hinten arbeiten.

    Weibern läuft mit vielen erfahrenen Spielern auf: "Der TuS hat viele Individualisten wie Thomas Schlich, der schon Bundesliga gespielt hat. Die können alle mal ganz schnell ein Spiel entscheiden", sagt Fellenzer mit Respekt vor dem bevorstehenden Gegner. "Ich will eine konzentrierte und kämpferische Leistung sehen und dann können wir hinterher gucken, was dabei rauskommt", lässt sich Fellenzer überraschen.

    Für die Kastellauner steht aber nur der Abstiegskampf auf dem Plan: "Wir brauchen einen Punkt, um sicher zu gehen, dass wir nicht absteigen. Wenn das hier möglich ist, dann werden wir nicht Nein sagen", sagt Fellenzer. Jedoch sieht der HSG-Coach die Chancen eher gering. Spätestens im letzten Spiel gegen Wittlich soll gepunktet werden, um den Klassenerhalt zu besiegeln. Fellenzer geht zwar nicht davon aus, dass der Mitkonkurrent um den Abstieg, Fortuna Saarburg, sein nächstes Spiel gewinnt. "Aber ich werde nicht so blauäugig sein und Niederlagen von Saarburg einplanen. Am Ende der Saison gibt es die verrücktesten Ergebnisse", sagt Fellenzer. kei

    Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
    Meistgelesene Artikel