40.000
  • Startseite
  • » sonstiger Sport
  • » Dennis Lukas und Alex Thees mit Endkampfchancen
  • Aus unserem Archiv

    Dennis Lukas und Alex Thees mit Endkampfchancen

    Kein Teaser vorhanden

    In der U20 hat Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein), der Vorjahres-Dritte im Kugelstoßen der B-Jugend, durchaus Chancen, den Endkampf der besten Acht zu erreichen, obwohl er dem jüngeren Jahrgang angehört. Mit seiner Vorkampfleistung von 16,31 Metern steht er auf Meldeplatz elf mit nur 31 Zentimetern Rückstand auf den Achtplatzierten. Im Diskuswurf gilt für den Regulshausener eher die olympische Devise: Teilnehmen ist wichtiger als siegen. Denn hier rangieren dreizehn Konkurrenten in der Meldeliste vor ihm.

    Sein Vereinskamerad Alex Thees hat als Jahrgangs-Ältester in der U18 in diesem Jahr wesentlich bessere Karten als im Vorjahr, als er auf beiden Sprintstrecken im Vorlauf ausschied. Über 200 Meter kann sich der Tiefensteiner sogar Hoffnung machen, in den Endlauf zu kommen, denn mit seiner persönlichen Rekordzeit von 22,09 Sekunden rangiert er auf Platz vier. Doch bei den knappen Leistungsunterschieden und einem Teilnehmerfeld von insgesamt 48 Sprintern benötigt Thees auch Glück und eine gute Tagesform, um erfolgreich zu sein. Über 100 Meter hat es der Tiefensteiner, dessen Bestzeit bei 11,01 Sekunden liegt, sogar mit 52 Kontrahenten zu tun. Doch müsste er sich als Zwölfter der Meldeliste auf jeden Fall für den Zwischenlauf qualifizieren.

    Für den Mittelreidenbacher Sven Schick, der für die TuS Kirn startet, wird es dagegen schwer, in den 100-Meter-Zwischenlauf einzuziehen. Denn als Angehöriger des jüngeren Jahrgangs steht er mit seinem persönlichen Rekord von 11,29 Sekunden im letzten Viertel der Meldeliste. Aber das Sprinttalent aus dem Reidenbachtal ist noch steigerungsfähig.

    Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
    Meistgelesene Artikel