40.000
  • Startseite
  • » sonstiger Sport
  • » Alle drei Grenzauer punkten in Fulda
  • Aus unserem Archiv

    Alle drei Grenzauer punkten in Fulda

    Kein Teaser vorhanden

    Tomas Pavelka (Foto) machte im entscheidenden Match mit seinem Dreisatz-Sieg gegen Jan-Ove Waldner den überraschenden 3:2-Erfolg des TTC Grenzau in Fulda perfekt. 
Foto: Wolfgang Heil
    Tomas Pavelka (Foto) machte im entscheidenden Match mit seinem Dreisatz-Sieg gegen Jan-Ove Waldner den überraschenden 3:2-Erfolg des TTC Grenzau in Fulda perfekt.
    Foto: Wolfgang Heil

    Wang Xi agiert zu sicher

    Im ersten Einzel bot Tomas Pavelka eine ansprechende Leistung, gegen den aktuell besten Einzelspieler der Tischtennis-Bundesliga Wang Xi, doch war der Tscheche am Ende chancenlos. Eigentlich spielt Pavelka gerne gegen Abwehr, doch Fuldas Spitzenspieler machte kaum Fehler und ließ so keinen Raum für eine Überraschung. Lediglich der dritte Durchgang ging mit 11:8 an den Grenzauer, die restlichen Sätze holte sich Wang Xi mit 11:7, 11:4 und 11:7 sehr sicher. "Tomas hat sein Bestes gegeben, aber Wang Xi ist derzeit in einer sehr starken Verfassung", sagte TTC-Präsident Manfred Gstettner.

    Als im zweiten Match Jan-Ove Waldner gegen Grenzaus Zoltan Fejer-Konnerth klar vorne lag, roch es nach einem deutlichen Erfolg der favorisierten Gastgeber. Mit 2:0 Sätzen und 7:4 führte Routinier Waldner gegen den deutschen Nationalspieler, als sich dieser den anschließenden Punkt nach einem sehenswerten Ballwechsel sicherte.

    "Danach hat Zolli Waldner den Satz förmlich gestohlen, obwohl das Match eigentlich schon verloren war", sagte TTC-Manager Markus Ströher. Mit 11:8, 11:7 und 11:6 gingen die folgenden Durchgänge und damit auch das Match an den Grenzauer, zur Pause stand es 1:1.

    Das Schlüsselspiel, so sahen es die Verantwortlichen aus dem Westerwald bei diesem Zwischenstand, sollte das Duell zwischen dem Grenzauer Singapur-Chinesen Li Hu und dem Schweden Robert Svensson werden, der in der Vorwoche bei der Europameisterschaft in Danzig mit seinem Heimatland die Silbermedaille im Teamwettbewerb gewonnen hatte. Den besseren Start in die Partie erwischte dabei der Grenzauer, der mit 2:0 in Führung ging (11:6, 11:9). Ein 6:2 in Durchgang drei konnte er jedoch nicht nutzen. Zwar wehrte Li Hu beim Stand von 8:10 zwei Satzbälle ab, Svensson aber setzte sich am Ende mit 12:10 durch.

    Sollte auch diese Partie nach einem 0:2-Satzrückstand noch kippen? Zum Glück nicht aus TTC-Sicht, denn Li Hu machte mit 11:6 den Sack zu und brachte die Westerwälder mit 2:1 in Führung.

    "Das war das bisher beste Spiel von Li Hu für Grenzau", freute sich Ströher auch über eine taktisch starke Leistung des Neuzugangs.

    Der anschließende Dreisatz-Erfolg von Wang Xi gegen Fejer-Konnerth war zumindest in dieser Deutlichkeit unnötig, schließlich hatte der Deutsche sowohl im ersten als auch im zweiten Durchgang beim Stand von 11:10 Satzball - beide Male jedoch setzte sich Fuldas Spitzenspieler mit 13:11 durch. Der dritte Durchgang ging dann mit 11:8 an die Gastgeber, die zum 2:2 ausglichen.

    Das Duell der beiden "Zweier", Waldner gegen Pavelka, musste also die Entscheidung bringen. Und der Tscheche ließ nichts anbrennen, sicherte den zweiten Saisonerfolg mit einer starken Leistung in drei Sätzen (11:5, 11:9, 11:8) gegen die Tischtennis-Legende.

    "Mit diesem Sieg habe ich persönlich nicht gerechnet", sagte Manfred Gstettner. "Das war ein richtungweisendes Spiel für uns. Entweder die Talfahrt geht weiter, oder wir setzen ein Signal nach oben. Dies hier war ein Signal nach oben." Auch TTC-Manager Markus Ströher war voll des Lobes, nachdem alle Spieler einen Punkt zum Sieg beigetragen hatten. "Tomas hat das finale Einzel ganz souverän gelöst, und auch Zolli hat gegen Wang Xi wirklich gut gespielt."

    Fulda-Maberzell - Grenzau 2:3

    Wang Xi - Pavelka 11.7, 11:4, 8:11, 11:7; Waldner - Fejer-Konnerth 11:8, 11:7, 8:11, 7:11, 6:11; Svensson - Li Hu 6:11, 9:11, 12:10, 6:11; Wang Xi - Fejer-Konnerth 13:11, 13:11, 11:8; Waldner - Pavelka 5:11, 9:11, 8:11.

    Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
    Meistgelesene Artikel