40.000
  • Startseite
  • » Mülheim gelingt erster Sieg
  • Aus unserem Archiv

    Mülheim gelingt erster Sieg

    Kein Teaser vorhanden

    Da hat Ferndorf das Nachsehen: Die Mülheimer Nachwuchshandballer (weiße Trikots) kamen in der A-Jugend-Bundesliga zu ihrem ersten Saisonsieg.
Foto: Dominik Walz
    Da hat Ferndorf das Nachsehen: Die Mülheimer Nachwuchshandballer (weiße Trikots) kamen in der A-Jugend-Bundesliga zu ihrem ersten Saisonsieg.
    Foto: Dominik Walz - Andreas Walz

    Vier Spiele und nur ein mageres Pünktchen schmückte bisher das Konto der Mülheimer. Irgendwann musste der Knoten einmal platzen, damit die Mannschaft ihre Daseinsberechtigung in der Bundesliga West untermauern kann. Und dies war nun der Fall. "Wir haben ein sehr gutes Spiel absolviert", freute sich TV-Coach Herman-Josef Häring. Ausschlaggebend für den Erfolg waren mehrere Gründe: Zum einen hat sich die Mülheimer Defensive stark präsentiert. Vor allem im zweiten Durchgang profitierte das Team von zahlreichen Ballgewinnen in der Abwehr, weil diese aggressiv auf den Ballführenden heraustrat und so den Spielfluss der Gäste entscheidend stören konnte.

    Und in der Vorwärtsbewegung zeigten sich die Offensivkräfte ebenfalls zu allem entschlossen. Besonders die Tore aus dem Rückraum fielen ins Gewicht. Häring: "Die Tore aus der zweiten Reihe haben uns zuletzt doch deutlich gefehlt. Das war jetzt schon wesentlich besser." Ein dritter Schwerpunkt, der den Sieg erklären lässt, liegt in der Fehlerquote. Lediglich zum Ende der ersten Halbzeit - Mülheim führte bereits mit 11:7 - leistete sich das Team zu schnelle Angriffsabschlüsse und einige Fehler, die Ferndorf wieder auf Schlagdistanz brachten. "Dort hätten wir den Sack eigentlich schon zumachen müssen. Da wollten die Jungs einfach zu schnell zu viel", sagte Häring.

    Der zweite Durchgang war vollends nach Härings Geschmack, denn seine Spieler beraubten den Gegner um jegliche Siegeshoffnung. Der Sieg kam für Mülheim zum richtigen Zeitpunkt. Denn am kommenden Samstag gastiert in Mülheim die HSG Rhein-Nahe Bingen, gegen die die TV-Spieler noch etwas gutzumachen haben. In der Qualifikation unterlag die Häring-Sieben noch zweistellig gegen Bingen. "Wir sind mental gut drauf und nehmen den Schwung jetzt mit", sagte der TV-Coach.

    Mülheim: Flöck, Kölsch, Hilger (1), Reuland (4), Zerwas (6), Faika (1), Schell (2), Schmitz (1), Keil, Mantsch (12/3), Baldus (4), Klapperich (2), Herz, Backes (1).

    Von unserem Mitarbeiter

    Robert Eifler

    Regionalsport Mitte - Klasse 7 - Handball
    Meistgelesene Artikel