40.000
  • Startseite
  • » Mülheim erleichtert
  • Aus unserem Archiv

    Mülheim erleichtert

    Kein Teaser vorhanden

    Es war allerdings ein harter Kampf für Mülheim. Die Gäste brauchten Zeit, um den Sand aus dem Getriebe zu bekommen und dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. "Die Jungs haben allesamt richtig gut in der Defensive gestanden. Sie haben abgewartet und sind genau im richtigen Moment an den Angreifer herausgetreten", lobte Bjarnason die Phase nach dem holprigen Start. Ab der 22. Minute konnte sein Team aus resultierenden Ballgewinnen drei, vier Konter erfolgreich hintereinander abschließen und sich so die Führung ergattern. Nun nahm Illtal den neunfachen Mülheimer Schützen Andreas Reick in Pressdeckung. Doch dadurch ergaben sich Räume für seine Mitspieler, die diese konsequent nutzten.

    Dennoch musste der TV im zweiten Spielabschnitt noch einmal die Führungsrolle abgeben - es war aber nur eine Momentaufnahme. Mehr als eine Momentaufnahme waren derweil die Einsätze für den wiedergenesenen Timo Hommen, der in der Summe auf eine Spielzeit von 15 Minuten kam. Bjarnason: "Man hat gemerkt, dass er uns direkt weiterhilft. Wir haben jetzt eine Alternative mehr und werden ihm von Spiel zu Spiel mehr Einsätze geben." So möglicherweise auch schon am kommenden Mittwoch (17 Uhr), wenn Mülheim die VTZ Saarpfalz empfängt. re

    Mülheim: Inzenhofer, Flöck, Vogt (2/2), Zerwas (5), Baldus, Klapperich (1), Nauroth (3), Woods, Hommen (2), Langen (6), Brandscheid (1), Schmidt, Reick (9).

    Regionalsport Mitte - Klasse 7 - Handball
    Meistgelesene Artikel