40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Wie Gefahren im Gardetanz minimiert werden sollen
  • Sport Verband will Training professionalisieren

    Wie Gefahren im Gardetanz minimiert werden sollen

    Rheinland-Pfalz. Wer im Sport etwas erreichen will, muss früh anfangen zu üben. Im Gardetanzsport strecken häufig bereits Fünfjährige ihre Beine gen Himmel, dehnen sich für einen Spagat oder heben Gleichaltrige in die Höhe. Doch die extremen Dehnübungen und Kraftaufwendungen fordern einen hohen Tribut: Für viele junge Sportler geht der Traum von einer Profikarriere verletzungsbedingt früh zu Ende. Und diejenigen, die es an die Spitze schaffen, müssen im Anschluss an ihre Karriere mit Gelenkproblemen oder Rückenbeschwerden rechnen.

    Um dem vorzubeugen, hat sich der Verband Rheinische Karnevals Korporationen (RKK) jetzt etwas überlegt. Er will ein Konzept für seine rund 1400 Mitgliedsvereine erarbeiten, das in Zukunft als Richtlinie für ...

    Lesezeit für diesen Artikel (255 Wörter): 1 Minute, 06 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    17°C - 32°C
    Montag

    17°C - 33°C
    Dienstag

    15°C - 28°C
    Mittwoch

    13°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!