40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Wassermassen bringen Halle zum Einsturz
  • Wassermassen bringen Halle zum Einsturz

    Mainz (dpa/lrs). Wassermassen haben am Donnerstag in Mainz eine Industriehalle teilweise zum Einsturz gebracht. Große Teile des Gebäudes und ein Lastwagen seien zerstört worden, wie die Feuerwehr mitteilte. Es gab keine Verletzten. Die Mitarbeiter der Papierfabrik bekamen nur «einen gehörigen Schreck und nasse Füße», als ein Behälter mit 600 000 Litern Fassungsvermögen plötzlich auslief und das Wasser ein Dach überschwemmte. Das Gebäude konnte dem Gewicht nicht standhalten und stürzte ein. Als alle Mitarbeiter zusammengetrommelt und durchgezählt wurden, fehlte zunächst ein Mann. Er wurde aber kurze Zeit später in einem anderen Betriebsteil gefunden. Der Sachschaden war laut Feuerwehr zunächst unbekannt.

    Mainz (dpa/lrs) - Wassermassen haben am Donnerstag in Mainz eine Industriehalle teilweise zum Einsturz gebracht. Große Teile des Gebäudes und ein Lastwagen seien zerstört worden, wie die Feuerwehr mitteilte. Es gab keine Verletzten. Die Mitarbeiter der Papierfabrik bekamen nur «einen gehörigen Schreck und nasse Füße», als ein Behälter mit 600 000 Litern Fassungsvermögen plötzlich auslief und das Wasser ein Dach überschwemmte. Das Gebäude konnte dem Gewicht nicht standhalten und stürzte ein. Als alle Mitarbeiter zusammengetrommelt und durchgezählt wurden, fehlte zunächst ein Mann. Er wurde aber kurze Zeit später in einem anderen Betriebsteil gefunden. Der Sachschaden war laut Feuerwehr zunächst unbekannt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Redakteurin

    Jennifer de Luca

    0261/892267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo/App/EPaper:
    0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -6°C - 0°C
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -5°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!