40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Unfall nach Karnevalsumzug: Taxifahrerin stirbt in Tempo 30-Bereich
  • Unfall nach Karnevalsumzug: Taxifahrerin stirbt in Tempo 30-Bereich

    Bernkastel-Kues. Tödlicher Unfall am Rande eines Nachtumzugs an der Mosel: Eine Taxifahrerin starb in Graach, als ein angetrunkener Fahrer mit einem Geländewagen auf ihr Auto krachte. Dabei galt dort wegen des Karnevals Tempo 30.

    Das Foto dokumentiert die Wucht des Aufpralls. Ein Geländewagen war voll auf das Taxi gefahren, mit die 59-jährige Fahrerin gerade angehalten hatte, um gleich Karnevalisten einsteigen zu lassen. Foto: Polizei
    Das Foto dokumentiert die Wucht des Aufpralls. Ein Geländewagen war voll auf das Taxi gefahren, mit die 59-jährige Fahrerin gerade angehalten hatte, um gleich Karnevalisten einsteigen zu lassen.
    Foto: Polizei

    Der Nachtumzug in Graach ist von einem schweren Unfall überschattet worden. Eine Taxifahrerin (59) hatte am Sonntag um kurz vor Mitternacht gerade vor der dortigen Mattheiserhalle auf der B53 gehalten, als es schon krachte: Ein schwerer Geländewagen fuhr voll ins Heck des stehenden Taxis, das Auto wurde erst gegen einen weiten Pkw geschleudert und kam dann in einer Böschung, 40 Meter von der Aufprallstelle entfernt zum Liegen. Helfer der Feuerwehr waren wegen des Umzugs sofort an der Unfallstelle. Die Frau starb jedoch noch an der Unfallstelle an ihren tödlichen Verletzungen.

    Zum Unfall hätte es offenbar nicht kommen dürfen, wenn der Fahrer des Geländewagens sich den Verhältnissen angepasst verhalten hätte. Wegen des Zugs, der um 18 Uhr begonnen hatte, war die Standspur der B 53 komplett mit parkenden Autos belegt, viele Menschen waren auf und an der Straße unterwegs. Deshalb standen in dem Bereich auch mehrere Verkehrszeichen, die zu dem Anlass eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h vorgaben.

    Ein Gutachter wird jetzt auch klären, wie schnell der 38-jährige Geländewagenfahrer war. Sein Geländewagen blieb 20 Meter hinter dem Aufprall ebenfalls total beschädigt liegen, er blieb aber unverletzt. Bei der Unfallaufnahme gab es Hinweise, der Fahrer könnte unter Alkoholeinfluss stehen. Ein Verdacht, der sich durch einen Alkoholtest bestätigte. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

    Die Bundesstraße musste in diesem Teilbereich bis 3.30 Uhr voll gesperrt werden. Mehr als 40 Wehrleute waren im Einsatz.

    Autofahrer muss nach tödlichem Unfall 15 Monate ins GefängnisAutofahrer muss nach tödlichem Unfall 15 Monate ins GefängnisZwischenfall beim Umzug: Betrunkener Jeck fällt vom Traktor
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    16°C - 27°C
    Donnerstag

    14°C - 21°C
    Freitag

    14°C - 22°C
    Samstag

    13°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!