40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Unfall bei BASF - Mitarbeiter schwer verletzt
  • Unfall bei BASF - Mitarbeiter schwer verletzt

    Ludwigshafen (dpa/lrs) - Arbeitsunfall beim Chemiekonzern BASF: Ein Mitarbeiter hat sich gestern Abend in einer Werkshalle in Ludwigshafen das Gesicht verätzt. Beim Reinigen einer Rohrleitung sei er mit Isophorondiamin in Berührung gekommen, wie BASF selbst mitteilte. Isophorondiamin sei eine farblose Flüssigkeit, die bei Hautkontakt schwere Verätzungen verursache. Die Substanz wird in der Kunststoffindustrie verwendet, um Stoffe zu härten. Der Mann wurde von einem Notarzt behandelt und kam dann ins Krankenhaus. Der genaue Unfallhergang werde untersucht, teilte das Unternehmen mit.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    1°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    Freitag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!