40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Unfall auf der B 414: Sechs Schwerverletzte
  • Aus unserem Archiv

    AltenkirchenUnfall auf der B 414: Sechs Schwerverletzte

    Drei Menschen schwerst und drei schwer verletzt: Das ist die Bilanz eines schlimmen Autounfalls auf der B 414 am Samstagmittag. Ein Sachverständiger soll die Ursache für den Crash ermitteln.

    Altenkirchen - Ein schlimmer Verkehrsunfall mit zwei Pkw hat sich am Samstag auf der B 414 bei Altenkrichen ereignet. Dabei wurden sechs Personen schwer verletzt, bei dreien besteht Lebensgefahr. Eltiche Rettungskräfte und zwei Hubschrauber waren im Einatz. Die Straße musste gesperrt werden.

    Nach ersten Ermittlungen der Polizei befuhr ein 42 jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Pkw Peugeot und zwei weiteren Insassen die Bundestraße aus Richtung Hachenburg in Richtung Altenkirchen. In entgegengesetzter Richtung war eine 19-jährige Fahrerein mit ihrem Pkw Renault und zwei weiteren Insassen unterwegs.

    Vor dem Peugeot fuhr ein BMW, der laut Polizei nacheinander vermutlich zwei Pkw überholte. Während des Überholvorganges musste der in Richtung Hachenburg fahrende Pkw nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

    Vermutlich geriet er anschließend ins Schleudern, prallte gegen die Schutzplanke und stellte sich quer, so dass der Peugeotfahrer frontal in die Beifahrerseite des Pkw Renault prallte. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der 34-jährige BMW-Fahrer, teilte der Polizei aber am Samstag gegen 15:00 Uhr mit, dass er den Unfall vermutlich verursacht habe. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat einen Sachverständigen beauftragt, den genauen Unfallhergang zu klären.

    Die drei Schwerstverletzten, für die Lebensgefahr besteht, wurden mit Rettungshubschraubern in die Uni-Kliniken Bonn und Siegen bzw. ins Hospital nach Köln-Merheim geflogen. Die drei Schwerletzten wurden in Krankenhäuser der Region gebracht.

    Der Gesamtschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Der Führerschein des BMW-Fahrers wurde sichergestellt.

    Zur Rettung und Bergung waren über 50 Einsätzkräfte der Feuerwehr Altenkirchen, Hachenburg und Kroppach im Einsatz. Außerdem waren drei Rettungswagen, ein Krankenwagen, sowie die schnelle Eingreifgruppe des Landkreises Altenkirchen mit vier Fahrzeugen, den leitenden Notärzten und den organisatorischen Leitern, sowie zei Notärzten vor Ort.

    Rücksichtslos überholt: Haftstrafe für TodesfahrerTödlicher Unfall auf B 414 wirft weiter Fragen aufSchwerer Autounfall auf der B 414 bei Altenkirchen
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C
    Freitag

    16°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!