40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Umweltministerin kritisiert Umweltminister
  • Umweltministerin kritisiert Umweltminister

    Mainz (dpa/lrs). Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad (SPD) hat Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) nach seinem Vorstoß in der Atompolitik kritisiert. Er hatte 40 Jahre als Laufzeit der Atommeiler erwähnt - statt der 32 Jahre, die der rot- grüne Vertrag zum Atomausstieg vorsieht. «Auch acht Jahre sind zu viel», teilte Conrad am Dienstag in Mainz mit. Röttgens Pläne seien «Beruhigungspillen» vor der NRW-Landtagswahl und unglaubwürdig. «Vor dem Hintergrund des auch von ihm (Röttgen) unterschriebenen Koalitionsvertrages mit Laufzeitverlängerungen und Protesten dagegen gibt er den Wolf im Schafspelz», sagte die Landesumweltministerin.

    Mainz (dpa/lrs) - Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad (SPD) hat Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) nach seinem Vorstoß in der Atompolitik kritisiert. Er hatte 40 Jahre als Laufzeit der Atommeiler erwähnt - statt der 32 Jahre, die der rot- grüne Vertrag zum Atomausstieg vorsieht. «Auch acht Jahre sind zu viel», teilte Conrad am Dienstag in Mainz mit. Röttgens Pläne seien «Beruhigungspillen» vor der NRW-Landtagswahl und unglaubwürdig. «Vor dem Hintergrund des auch von ihm (Röttgen) unterschriebenen Koalitionsvertrages mit Laufzeitverlängerungen und Protesten dagegen gibt er den Wolf im Schafspelz», sagte die Landesumweltministerin.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -7°C - 0°C
    Montag

    -2°C - 1°C
    Dienstag

    -2°C - 2°C
    Mittwoch

    -4°C - 3°C
    Anzeige
    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!