40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Sensation in Formel-1-Welt: Formel 1 fährt fünf Jahre am Nürburgring [Update]
  • Sensation in Formel-1-Welt: Formel 1 fährt fünf Jahre am Nürburgring [Update]

    Das ist die Sensation in der Formel-1-Welt: Von 2015 an wird die Königsklasse des Motorsports nach Informationen der Rhein-Zeitung (Koblenz) fünf Jahre lang jedes Jahr am Nürburgring gastieren.

    Der deutsche Formel 1-Pilot Sebastian Vettel vom Team Red Bull Racing das Feld beim Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring an. 
    Der deutsche Formel 1-Pilot Sebastian Vettel vom Team Red Bull Racing das Feld beim Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring an. 
    Foto: dpa

    Das geht aus einem Vertrag hervor, den der künftige Ring-Eigentümer Capricorn mit der Formula One Group und Formel-1-Matador Bernie Ecclestone geschlossen hat. Seit 2008 wurde der Formel-1-Grand-Prix auf deutschem Boden turnusgemäß im jährlichen Wechsel in Hockenheim und am Nürburgring ausgetragen.

    2015 ist der Eifelkurs wieder an der Reihe. Nach der neuen Vereinbarung könnte Hockenheim aber für Jahre aus dem Rennen sein – wenn es dann nicht zwei Grand Prix in Deutschland gibt. Das Düsseldorfer Unternehmen Capricorn, dessen Ableger Capricorn Nürburgring GmbH künftig die Eifel-Rennstrecke betreiben wird, will eine langfristige strategische Partnerschaft mit Ecclestone eingehen, die möglicherweise über die kommenden fünf Jahre hinausgeht.

    In der Vergangenheit hatte es schon den Großen Preis von Deutschland und den Großen Preis von Europa am Hockenheim- und am Nürburgring gegeben.


    [Update] 

    Von Dietmar Brück

    Wird es 2016 und 2018 zwei Formel-1-Rennen auf deutschem Boden geben? Georg Seiler, Geschäftsführer des Hockenheimring, geht davon aus, dass die Formula One Group unter Formel-1-Matador Bernie Ecclestone den gültigen Vertrag einhalten wird. "Mir ist nichts anderes bekannt", sagte er gegenüber unserer Zeitung. "Ich rechne damit, dass die Formel 1 in den Jahren 2016 und 2018 in Hockenheim fahren wird."

    Seiler bekannte gegenüber unserer Zeitung "überrascht" von der Nachricht zu sein, dass ab 2015 jedes Jahr ein Formel-1-Rennen am Nürburgring stattfinden wird. Darauf hatten sich der neue Besitzer des Nürburgrings, das Düsseldorfer Unternehmen Capricorn, und Bernie Ecclestone geeinigt. Unsere Zeitung hatte den Deal öffentlich gemacht, der heute offiziell bestätigt werden soll.

    "Ich lasse mich nicht verrückt machen", meinte Seiler jetzt. Der Hockenheimring hat die vertragliche Zusage für zwei Rennen in der Königsklasse - und zwar für 2016 und 2018. Rein theoretisch könnte Ecclestone diesen Vertrag allerdings kündigen. Seit 2008 hatten sich der Nürburgring und der Hockenheimring Jahr für Jahr mit einem Formel-1-Rennen abgewechselt. Unklar dürfte auch sein, wie die Rennen am Nürburgring künftig heißen werden. Denn auch Hockenheim verwendet der Grand-Prix-Titel "Großer Preis von Deutschland". 

    Ring: Heinemanns Anteil ist geschrumpft Beschwerde bei EU-Kommission: Verein fordert Widerruf des Ring-Verkaufs Verkauf des Nürburgrings: Auch Nexovation protestiert weiter Formel-1-Kalender: Am 19. Juli ist das Rennen am NürburgringBehnke im Interview: Es ist nicht unsere Aufgabe zu gefallen weitere Links
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!