40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Rücksichtslose Schwimmerin bekommt zurecht Hausverbot
  • Rücksichtslose Schwimmerin bekommt zurecht Hausverbot

    Neustadt/Weinstraße (dpa/lrs) - Rücksichtsloses Schwimmen und Schubsen von der Einstiegsleiter: Wegen unsportlicher Pöbeleien in Ludwigshafener Bädern hat eine Schwimmerin von der Stadt zurecht ein Hausverbot erteilt bekommen. Das entschied das Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil. Die Frau scheiterte mit einem Eilantrag gegen das Verbot. Dabei ließen die Richter auch ihr Argument nicht gelten, sie müsse wegen einer Erkrankung regelmäßig schwimmen (Beschluss vom 10. Februar 2010 ­ Az.: 4 L 81/10.NW). Gegen den Beschluss kann die Frau noch Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht einlegen.

    http://dpaq.de/schwimmerin

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Mail | 0261/ 892 324
    Abo: 0261/9836 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!