40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Polder-Streit geht vor Bundesverwaltungsgericht
  • Polder-Streit geht vor Bundesverwaltungsgericht

    Altrip/Würzburg (dpa/lrs) - Der Streit um den geplanten Hochwasser-Polder bei Altrip am Rhein wird nun auch das Bundesverwaltungsgericht beschäftigen. Das Gericht habe die Revision gegen ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) in Koblenz zugelassen, teilte die Würzburger Anwaltskanzlei Baumann am Donnerstag mit. Gegen den Polder hatten die Gemeinde Altrip und zwei Privatpersonen geklagt. Das OVG und zuvor das Verwaltungsgericht in Neustadt/Weinstraße hatten die Klagen abgewiesen. Die Gemeinde im Rhein-Pfalz-Kreis fürchtet durch den geplanten Polder negative Auswirkungen für den Ort.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    1°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    Freitag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!