40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Plastikteile an Türen geklemmt: Polizei warnt vor Einbruchs-Masche [Update]
  • Plastikteile an Türen geklemmt: Polizei warnt vor Einbruchs-Masche [Update]

    Mainz. Mit einer neuen Masche testen Einbrecher, ob sich bestimmte Häuser für einen Beutezug eignen. Wie die Mainzer Kriminalpolizei am Freitag mitteilte, wurden in den vergangenen Tagen mehrfach kleine Plastikteile gefunden, die an Haus- oder Gartentüren von Einfamilienhäusern geklemmt waren.

    Die Plastikklemmen sind sehr klein und durchsichtig, sodass sie vielen Hausbewohnern nicht auffallen. Foto:
    Die Plastikklemmen sind sehr klein und durchsichtig, sodass sie vielen Hausbewohnern nicht auffallen.
    Foto: - Polizei

    Sie könnten Dieben dazu dienen, momentan verwaiste Häuser aufzuspüren: Sind die Teilchen Tage später noch vor Ort, sind die Bewohner möglicherweise verreist, und die Einbrecher können zur Tat schreiten. Sind die Teile aber verschwunden oder liegen am Boden, könne das den Tätern signalisieren, dass jemand zu Hause sei warnt die Polizei in einer Mitteilung.

    Bei der neuen Einbruchs-Masche werden kleine Plastikklemmen an den Haustüren angebracht, um so zu prüfen, ob die Bewohner zu Hause sind. Foto:
    Bei der neuen Einbruchs-Masche werden kleine Plastikklemmen an den Haustüren angebracht, um so zu prüfen, ob die Bewohner zu Hause sind.
    Foto: - Polizei

    Die Markierungen sind dabei durchsichtig und so klein, dass sie kaum auffallen. Die Polizei bittet Hausbewohner, denen solche Teilchen auffallen, sich zu melden. 

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Wetter
    Freitag

    20°C - 35°C
    Samstag

    19°C - 33°C
    Sonntag

    18°C - 32°C
    Montag

    13°C - 24°C
    epaper-startseite
    Anzeige
    Hartmut Wagner

    Prozesse in Koblenz: Hartmut Wagner berichtet aus dem Gerichtssaal. Er freut sich über Anregungen, Tipps oder Kritik per Mail.