40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Pharmaindustrie: Kurt Beck berät Boehringer Ingelheim - Kritik von der CDU
  • Aus unserem Archiv

    Rheinland-PfalzPharmaindustrie: Kurt Beck berät Boehringer Ingelheim - Kritik von der CDU

    Der frühere rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) arbeitet rund neun Monate nach seinem Rücktritt als Berater in der Pharmaindustrie.

    Kurt Beck (SPD)
    Beck ist seit Januar nicht mehr Ministerpräsident.
    Foto: F. v. Erichsen/Archiv - DPA

    Der Sozialdemokrat berät seit Juni laut „Handelsblatt“ den Weltkonzerns Boehringer Ingelheim. Unternehmenssprecher Philipp Baum bestätigte die Verpflichtung Becks, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben hatte, gegenüber unserer Zeitung.

    Die Staatskanzlei äußerte sich nicht. Aus der CDU kam Kritik. Fraktionsvize Christian Baldauf erklärte gegenüber unserer Zeitung: „Angesichts der Nürburgringpleite und der wirtschaftlichen Schieflage am Hahn muss man befürchten, dass hier der Bock zum Gärtner gemacht wurde.“ Der Christdemokrat fragt: „Wo hat Beck eigentlich wirtschaftlichen Sachverstand bewiesen?“ CDU-Wirtschaftspolitiker Martin Brandl erinnerte daran, dass Beck die Pharmalobby stets kritisierte: „Es macht mich nachdenklich, wie schnell sich ein Ministerpräsident wandeln kann.“

    Beck gehört einem hochkarätigen, fünfköpfigen Beraterkreis als einziger Ex-Politiker an. Dieses Gremium unterstützt den Gesellschafterausschuss und die Unternehmensleitung in konzeptionellen und strategischen Fragen. Unternehmenssprecher Baum: „Boehringer Ingelheim hat Kurt Beck als sehr erfahrenen und verlässlichen Gesprächspartner kennengelernt.“

    So schnell wie er lag stand er auch schon wieder: Kurt Beck beim Fallrückzieher während "<a href="http://www.daserste.de/unterhaltung/quiz-show/das-ist-spitze/index.html" target="_blank">Das ist spitze!</a>" in der ARD. Foto: Screenshot  
    So schnell wie er lag stand er auch schon wieder: Kurt Beck beim Fallrückzieher während "Das ist spitze!" in der ARD.
    Foto: Screenshot  

    Der einst dienstälteste Ministerpräsident Deutschlands steht inzwischen auch an der Spitze der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung und bleibt Verwaltungsratschef des ZDF. Seine Nachfolgerin in der Mainzer Staatskanzlei ist Malu Dreyer (SPD).

    Beck hatte sich auch vor einigen Tagen gut in Form gezeigt, als er bei der "Dalli Dalli"-Neuauflage "Das ist spitze" in einem Team mit Matthias Steiner Fallrückzieher (auf einen Berg Trikots) demonstrierte und gekickte Schuhe engagiert auffing (Beitrag in der Mediathek). 

    Staatskanzlei: Beck schrubbt als Ex-Regierungschef eifrig TermineRot-Grün: Beck teilte Beratertätigkeit nicht den Fraktionen mitAktiver Kurt Beck: „Nichtstun würde mich wahnsinnig machen“Kurt Beck: Neuer Job in Pharmaindustrie löst Kritik aus Kurt Beck: Ebert-Stiftung sieht kein Problem in Beratertätigkeit
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!