40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Opposition wirft Datenschützer Täuschung vor
  • Opposition wirft Datenschützer Täuschung vor

    Mainz (dpa/lrs). In der Affäre um die geplatzte Nürburgring- Privatfinanzierung haben CDU und FDP im rheinland-pfälzischen Landtag dem Landesdatenschutzbeauftragten Täuschung vorgeworfen. Der zur Unabhängigkeit verpflichtete Beauftragte habe für die Landesregierung ein Rechtsgutachten erstellt, das «wie ein Gefälligkeitsgutachten» aussehe, sagte der CDU-Fraktionschef Christian Baldauf am Freitag in Mainz. In dem Gutachten ging es um die Frage, ob die SPD- Landesregierung sich im Bundeszentralregister über mögliche Vorstrafen von Partnern beim Nürburgring-Projekt hätte informieren können. Während die Regierung und der Datenschützer dies verneinen, sieht die Opposition diese Möglichkeit für gegeben.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    9°C - 20°C
    Montag

    7°C - 14°C
    Dienstag

    8°C - 14°C
    Mittwoch

    8°C - 14°C
    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!