40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Opel tastet Entwicklungszentrum nicht an
  • Opel tastet Entwicklungszentrum nicht an

    Rüsselsheim/Kaiserslautern (dpa/lrs) - Der angeschlagene Autobauer Opel will sein Entwicklungszentrum am Stammsitz Rüsselsheim nicht antasten. Die Opel-Mutter General Motors (GM) bekräftigte die weitreichende Arbeitsplatzgarantie für die dortigen Mitarbeiter. «Rüsselsheim ist mehr als ausgelastet», sagte GM-Entwicklungschef Karl Stracke der Branchenzeitung «Automobilwoche» (Montag). «Wir haben derzeit für die Marken Opel und Vauxhall ein so umfangreiches Portfolio genehmigt, dass wir sogar auf externe Designhäuser zurückgreifen müssen, um die anstehenden Arbeiten umsetzen zu können.» Stracke betonte: «Wir brauchen wirklich jeden einzelnen Ingenieur.» Nach Angaben eines Opel-Sprechers vom Samstag arbeiten in dem Entwicklungszentrum etwa 7000 Mitarbeiter. Es sei bereits angekündigt gewesen, dass es beim Konzernumbau keinen Abbau in der Produktentwicklung geben werde. Opel hat auch ein Werk in Kaiserslautern.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!