40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Nürburgring-Dokument legt nahe: Steuerzahler müssen dreistellige Millionensumme tragen
  • Nürburgring-Dokument legt nahe: Steuerzahler müssen dreistellige Millionensumme tragen

    Desaster für den Steuerzahler: Die Pleite der Nürburgring GmbH könnte den Steuerzahler eine dreistellige Millionensumme kosten. Das geht aus einer Expertise der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dornbach & Partner GmbH mit Sitz in Koblenz hervor, die der Rhein-Zeitung vorliegt.

    Die Wirtschaftsprüfer haben den Verkehrswert des Anlagevermögens der Besitzgesellschaft und ihrer Tochtergesellschaften Mitte Mai diesen Jahres vorläufig ermittelt. Demnach ist der Nürburgring samit Nordschleife, Grand-Prix-Strecke und allen für 330 Mio. Euro neu errichteten Gebäuden wie Boulevard, Hotel und Freizeitpark nur noch zwischen 98 und 126 Millionen Euro wert. Zugleich ist von Netto-Schulden in der Höhe von 400 Millionen Euro die Rede. Demnach würde sich ein Fehlbedarf von rund 300 Millionen Euro auftun, der vom Steuerzahler aufzubringen wäre.

    Experten halten selbst diese Rechnung noch für ziemlich optimistisch. Dornbach & Partner haben nachdrücklich darauf hingewiesen, dass ihre Einschätzung zahlreiche Unsicherheitsfaktoren enthält.

    Von unserem Redakteur Dietmar Brück

     

    Nürburgring-Verkauf: Keine Ermittlungen gegen Sanierer Lieser und SchmidtNürburgring: Ex-Ring-Käufer Wild im Visier Staatsanwaltschaft Koblenz durchsucht Geschäftsräume am Nürburgring [Update]Aufsichtsrat der NR Holding: Milliardär Großmann steigt am Nürburgring einVertraulicher Schriftsatz: Insolvenzverwalter entmachteten Robertino Wild völligweitere Links
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Wetter
    Dienstag

    13°C - 26°C
    Mittwoch

    14°C - 28°C
    Donnerstag

    12°C - 26°C
    Freitag

    14°C - 27°C
    epaper-startseite
    Anzeige
    Hartmut Wagner

    Prozesse in Koblenz: Hartmut Wagner berichtet aus dem Gerichtssaal. Er freut sich über Anregungen, Tipps oder Kritik per Mail.