40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » «Nervliche Gründe»: Angeklagter schweigt zu Mord-Vorwurf
  • «Nervliche Gründe»: Angeklagter schweigt zu Mord-Vorwurf

    Trier (dpa/lrs) ­ Im Prozess um den Mord an seiner Ex-Freundin hat sich der Angeklagte am Freitag vor dem Landgericht Trier nicht zur Sache äußern wollen. Er sei «aus nervlichen Gründen nicht dazu in der Lage», sagte der 46 Jahre alte Trierer, der Anfang Juni seine ehemalige Lebensgefährtin im Schlaf ermordet haben soll. Die Staatsanwaltschaft Trier wirft ihm vor, die 40-Jährige im Wohnzimmer mit einem Kopfkissen erstickt und ihr dann mit einem Küchenmesser in den Hals gestochen zu haben. Die Schnittverletzungen seien ebenfalls tödlich gewesen. Motiv für die Tat soll die Aufforderung der Ex- Freundin gewesen sein, die gemeinsamen vier Wände zu verlassen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 267

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -2°C - 2°C
    Donnerstag

    3°C - 6°C
    Freitag

    4°C - 8°C
    Samstag

    6°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!