40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Leere Busse: Stegskopf ist bei Flüchtlingen offenbar unbeliebt
  • Leere Busse: Stegskopf ist bei Flüchtlingen offenbar unbeliebt

    Emmerzhausen. Die weitere Belegung der Erstaufnahmeeinrichtung (AfA) auf dem Stegskopf ist ins Stocken geraten. Wie ein Mitarbeiter des Kreisverbands des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) auf Anfrage bestätigte, wurde seitens des Landes kurzfristig ein Bus abgesagt, der eigentlich am Dienstagabend weitere 50 Flüchtlinge von Trier nach Emmerzhausen bringen sollte. Ein anderer Bus, der um 16 Uhr eintraf, war entgegen vorheriger Ankündigung nur halb belegt. Wann die nächsten Asylbewerber kommen, ist laut Einrichtungsleiter Winfried Conrad völlig offen.

    Gut vernetzt: Unter Flüchtlingen hat sich herumgesprochen, dass die Lage der Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Stegskopf nicht ideal ist.
    Gut vernetzt: Unter Flüchtlingen hat sich herumgesprochen, dass die Lage der Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Stegskopf nicht ideal ist.
    Foto: dpa

    Von unserem Redakteur Marcelo Peerenboom

    Nach Informationen unserer Zeitung ist die Einrichtung auf dem einstigen Truppenübungsplatz der Bundeswehr vor allem bei syrischen Flüchtlingen unbeliebt. Das hängt vor allem mit der Lage der AfA zusammen: Die Gebäude liegen fernab anderer Gemeinden; rundherum gibt es nur Wald und riesige Flächen, für die ein Betretungsverbot gilt, weil man dort auf Blindgänger und Munitionsreste treten könnte. Wer das nächste Geschäft erreichen möchte, der muss einen langen und unangenehmen Fußweg auf sich nehmen. Genau diese Umstände haben sich offenbar unter syrischen Flüchtlingen herumgesprochen. Der Sprecher des Projektstabs Flüchtlinge der Landesregierung, Michael Maurer, bestätigt, dass Asylbegehrende sehr gut vernetzt sind. Über WhatsApp-Gruppen und Facebook kommunizieren sie laufend; ohne Smartphone mit Internetverbindung macht sich heute kaum ein Flüchtling auf den Weg.

    Laut Maurer ist es völlig normal, dass sich Flüchtlinge nicht zu verabredeten Zeiten zu den bereitstehenden Bussen begeben. "Manche sind einfach in der Stadt unterwegs", berichtet Maurer. Dass sich Flüchtlinge geweigert haben sollen, in den Bus Richtung Emmerzhausen einzusteigen, wollte der Sprecher nicht bestätigen. Aber: "Wir können ja keinen zwingen, in einem Bus Platz zu nehmen."

    Das Problem der späten Registrierung

    Das Problem nur spärlich gefüllter Busse kennt Maurer allerdings durchaus. Wenn etwa Busse mit Flüchtlingen von Birkenfeld nach Trier fahren, damit diese sich dort registrieren lassen, kommt es immer wieder vor, dass sich einige Personen selbstständig auf den Weg machen und verschwinden. Maurer: "Die sind ja völlig frei." Offenbar hat sich auch herumgesprochen, dass es ganz nützlich sein kann, sich nicht sofort registrieren zu lassen, wenn man Asyl beantragen will. Hintergrund: Wer einmal registriert ist und seinen Antrag gestellt hat, bekommt auch nur dort sein Taschengeld. Wer sich also allein auf den Weg macht, weil er zu Bekannten oder Verwandten nach Berlin und lieber dort erst einmal leben möchte, läuft Gefahr, schon bald kein Geld mehr zu haben. Finanzielle Unterstützung erhält er nur an dem Ort, an dem der Antrag gestellt wurde. Auf dem Stegskopf selbst sind laut Maurer ausschließlich registrierte Flüchtlinge untergebracht.

    Nun steht das Land vor der Situation, dass es in der AfA in Emmerzhausen zwar nach der sehnlich erwarteten Lieferung 800 Doppelstockbetten (also 1600 Schlafplätze) gibt, aber nur 288 Flüchtlinge.

    Syrische Flüchtlinge dürfen im Land bleiben – viele Afghanen abgelehntErstaufnahme-Einrichtungen: Flüchtlinge verwahren bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag?Flüchtlinge: Das Land lässt die Kommunen hängen70 Prozent weniger Flüchtlinge: Ministerin Spiegel fordert VersachlichungOffene Asylentscheide im Land: Fast 800 Klagen von Flüchtlingen weitere Links
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    4°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 13°C
    Sonntag

    8°C - 19°C
    Montag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!