40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Kunden von „Chemical Love“ im Visier: Wieder eine Großrazzia im Darknet
  • Aus unserem Archiv

    Rheinland-PfalzKunden von „Chemical Love“ im Visier: Wieder eine Großrazzia im Darknet

    Neuer schwerer Schlag gegen die Kriminalität im Darknet - dem dunklen Netz mit seinen illegalen Shops für Drogen, Waffen und Pornografie: Die Landeszentralstelle Cybercrime (LZC) der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz ließ mit 300 Polizisten in elf Bundesländern 68 Wohnungen von 63 Tatverdächtigen durchsuchen, darunter auch sieben Objekte im Rhein-Hunsrück-Kreis und im Landkreis Trier-Saarburg.

    Von unserer Chefreporterin Ursula Samary

    Sie sollen bei der im April aufgeflogenen Gruppierung "Chemical Love" in größerem Stil Amphetamine, LSD oder andere Drogen geordert haben, die in einem Keller im pfälzischen Rülzheim (Kreis Germersheim) gebunkert waren.

    Die Staatsanwaltschaft Verden, die den Fall an Koblenz abgab, hatte Mitte April fünf vermeintliche Hintermänner des illegalen Drogenshops in Rülzheim und Baden-Württemberg verhaften lassen, die mit täglich bis zu 50 Postsendungen Drogenverkäufe im Wert von mindestens 1,3 Millionen Euro abgewickelt haben sollen. Zu ihnen gehörte auch der ehemalige Fußball-Nationalspieler Walter Kelsch (60, Stuttgart), der inzwischen aber wieder auf freiem Fuß ist.

    Kunden der Bande aufgespürt

    In dem Keller von Rülzheim, der zu "Deutschlands größtem illegalen Webshop für Betäubungsmittel" gehörte, hatten die Beamten 54 Kilo Amphetamin, 2 Kilo Haschisch, 1,4 Kilo Kokain, 220 Gramm Heroin, 4158 LSD-Trips, 250 Gramm Crystal Meth sowie auch 5,1 Kilogramm Ecstasypillen beschlagnahmt. Über die ebenfalls konfiszierten Daten konnten die Koblenzer Fahnder jetzt die Kunden der Bande aufspüren, die den Stoff ausschließlich in der digitalen Währung Bitcoin bezahlt haben.

    Obwohl der illegale Onlineshop aufgeflogen war, entschlossen sich die Koblenzer Staatsanwälte zur erneuten Razzia. Umso erstaunter waren die Beamten, beim Schlag gegen Onlinekunden noch Drogen und Waffen zu entdecken. "Die konnten sich wohl nicht vorstellen, dass Menschen aus der realen Welt morgens vor ihrer Tür stehen", meint der Leitende Oberstaatsanwalt Mario Mannweiler bei der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz.

    Nochmals Drogen sichergestellt

    Bei der Razzia konnten die Beamten noch einmal 1,13 Kilo Amphetamin, 475 Ecstasypillen, 40 LSD-Trips und 1,11 Kilogramm Marihuana sicherstellen. Zudem wurden rund 6500 Euro Bargeld, Falschgeld und auch Waffen (ein Revolver, eine Machete und ein Säbel) beschlagnahmt. Einem 38-jährigen Mann aus Ingolstadt, bei dem neben 16,1 Gramm "Crystal Meth" auch mehrere Stichwaffen gefunden wurden, hat das Amtsgericht Koblenz einen Haftbefehl wegen bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erlassen.

    Die Razzia richtete sich, wie Mannweiler unserer Zeitung sagte, gegen größere Abnehmer der Bande "Chemical Love". Von ihnen sei anzunehmen, dass sie den Stoff nicht zum Eigenkonsum bestellten, sondern zum dealen in größerem Stil. Ob die jetzt bei ihnen gefundenen Drogen noch aus dem Rülzheimer Depot stammen, sei dabei unerheblich. Denn die im April beschlagnahmten Internetdaten belegten bereits die illegalen Geschäfte.

    Die Koblenzer Zentralstelle stützt sich bei ihren Erkenntnissen auch auf die Ermittlungen der Zentralen Kriminalinspektion Hannover. Zu Beginn der Ermittlungen ist Staatsanwälten und Polizei meist nicht bekannt, an welchem Tatort die Webshops betrieben werden.

    Glossar: Darknet und Bitcoin

    Das Darknet ist eine Art geheimes Web, eine parallele Internetwelt. Ihre Seiten lassen sich nur mit spezieller Software aufrufen. Kriminelle nutzen das Darknet, über konspirative Foren Waffen (etwa an den Münchener Amokschützen) und Drogen zu verkaufen. Bezahlt wird per digitaler Währung Bitcoin. Nur die Lieferung heißer Ware funktioniert auf alten Postwegen.

    Schlag gegen Drogenhandel im Darknet: Vier Deutsche verhaftetWaffen im Darknet gekauft? Idar-Obersteiner vor GerichtDarknet: Im Hinterhof des Internets
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!