40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Kontrolltag: Land schleicht beim Blitzmarathon
  • Aus unserem Archiv

    HammersteinKontrolltag: Land schleicht beim Blitzmarathon

    "Piep, piep, piep, klack!" - Polizeikommissar Sven Görgen lässt die Laserpistole auf die Knie sinken. Das war ein Treffer.

    Von unserer Redakteurin Angela Kauer

    Görgen greift zum Funkgerät: "Schwarzer Opel, Siegburger Kennzeichen, Tempo 59." Für große Worte bleibt keine Zeit. Knapp 30 Sekunden später müssen seine Kollegen, die etwa einen Kilometer entfernt stehen, den Opel aus dem Verkehr ziehen.

    Das fünfköpfige Team ist heute im Bereich der Polizeiinspektion Linz unterwegs. Der bundesweit erste Blitzmarathon hat für die Beamten um 6 Uhr begonnen. Die Bundesstraße 42 auf Höhe des Winzerörtchens Hammerstein (Kreis Neuwied) ist ihre fünfte Station. Dort wird die Straße gerade höher gelegt, weil sie bei Hochwasser bisher immer gesperrt werden musste. Zwischen schroffen Felswänden und Baustellenabsperrungen wird es verdammt eng. Maximal 30 Kilometer pro Stunde sind hier erlaubt. Die Beamten haben ihren unauffälligen Kombi hinter einer Ausfahrt geparkt, so, als wäre er ein Baustellenfahrzeug.

    Der Messpunkt ist einer von 189 (B)Rennpunkten in Rheinland-Pfalz, die Bürger gemeldet haben. Ein Unfallschwerpunkt ist die Stelle nicht, sagt der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Linz, Peter Leinz. Acht Unfälle hat es dort vergangenes Jahr gegeben. In diesem Jahr waren es bisher vier. Meistens bleibt es bei Blechschäden. Aber: "Wir hatten aber auch schon einen schweren Unfall", sagt Leinz. Ein Autofahrer hat in der Engstelle versucht, einen anderen zu überholen. Es krachte gewaltig.

    Riskante Fahrmanöver dieser Art bleiben an diesem Vormittag aus. Schließlich hat die Polizei die Kontrollstellen vorher auf ihrer Internetseite und über Facebook bekannt gegeben - auch die Medien berichteten über den Blitzmarathon. Die meisten Autofahrer verhalten sich vorschriftsmäßig. Manche fahren so langsam, dass sogar die Beamten schmunzeln müssen - aber eben nicht alle. Sechs Männer und Frauen bekommen die Linzer Beamten in einer knappen Stunde an der B 42 vor die Laserpistole.

    Spitzenreiter bleibt der Siegburger Opelfahrer. Drei Punkte und eine Geldbuße von 80 Euro kommen auf den Mann zu, der mit Vater und Schwester unterwegs ist. Einem Fahrverbot entgeht er nur knapp. Trotzdem bleibt er gelassen. "Ja, war mein Fehler", gibt er zu. Andere geben sich da deutlich zerknirschter. Der ältere Herr aus der Region Görlitz etwa, der mit Wohnmobil, Hund und Frau gerade auf dem Heimweg aus dem Urlaub ist. "Uiuiui, das wird teuer", ist aus dem Wageninneren zu hören, bevor er das Seitenfenster heruntergekurbelt hat. Und dass er das wirklich nicht gewollt hat.

    Polizeikommissar Pascal Knopp kann ihn aber beruhigen. Abzüglich der Toleranz war der Camper gerade einmal zehn Kilometer pro Stunde schneller als erlaubt. "Das kostet Sie 10 Euro", sagt Knopp und schiebt noch schnell hinterher: "Mit ihnen hat es sicher die Falschen getroffen."

    Aber wenn an einem solchen Tag (auch) die Falschen erwischt werden - was ist dann der Sinn einer Großaktion wie dem Blitzermarathon? "Ziel ist es vor allem, der Bevölkerung die Gefahren des Rasens ins Bewusstsein zu rufen", sagt Leinz. Bei 40 Prozent aller Unfälle ist zu hohes Tempo die Ursache. "Jeder soll sich an diesem Tag damit beschäftigen", sagt Leinz. Er ist überzeugt, dass die Aktion nachwirkt.

    Beeindruckt hat sie die rheinland-pfälzischen Autofahrer zumindest am Donnerstag selbst: „Mit einer Beanstandungsquote von 2,5 Prozent lagen wir bei den Kontrollen deutlich unter den sonst üblichen sechs Prozent“, sagte Innenstaatssekretär Jürgen Häfner zufrieden. Von Donnerstag 6 Uhr an kontrollierte die Polizei 87.404 Fahrzeuge und stoppte 2208 Fahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit. 20 Fahrer erhielten ein Fahrverbot, 513 wurden wegen Ordnungswidrigkeiten belangt und 1695 verwarnt.

     

    Blitzmarathon im Land: Polizei zieht 2208 Raser aus dem Verkehr Blitzmarathon: Autofahrer in Koblenz bleiben gelassen Für Fahrer verboten: Koblenzer Blitzer-Warner planen eigene AppBitte recht freundlich: Blitzmarathon an Rhein und Mosel 2013Blitzmarathon: Kontrollen zeigen Wirkungweitere Links
    Rheinland-Pfalz Extra
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!