40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Kommunen suchen Freiwillige - Einsatz in Schulen und Feuerwehren
  • Aus unserem Archiv

    Kommunen suchen Freiwillige - Einsatz in Schulen und Feuerwehren

    Rheinland-Pfalz/Berlin - Der rheinland-pfälzische Vorsitzende des Städte- und Gemeindebundes hält die Zahl von 10 000 Freiwilligen bei den Kommunen für realistisch. Allein im Land werden immer mehr Helfer in Ganztagsschulen gebraucht.

    Berlin/Rheinland-Pfalz - Städte und Gemeinden wollen in den nächsten zwei Jahren bundesweit 10 000 Bundesfreiwillige in kommunalen Einrichtungen beschäftigen.

    „Wir sehen darin eine große Chance, die Situation vor Ort deutlich zu verbessern“, sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, unserer Zeitung.

    Die Freiwilligen, umgangssprachlich schon auf den Namen Bufdi getauft, können im Gegensatz zum Zivildienst, der mit Aussetzung der Wehrpflicht zum 1. Juli wegfiel, auch in kulturellen und Bildungseinrichtungen eingesetzt werden. Neben den Einsatzstellen, die früher Zivildienstplätze angeboten haben, könnten laut Landsberg nun „zahlreiche neue Angebote entstehen“.

    „Wir brauchen auch außerhalb der Unterrichtszeiten Betreuer“

    Der rheinland-pfälzische Vorsitzende des Städte- und Gemeindebundes, Aloysius Söhngen, hält die Zahl von 10 000 Bufdis bei den Kommunen unterdessen für realistisch. Allein im Land werde der Bedarf an Helfern aus seiner Sicht steigen, weil es immer mehr Ganztagsschulen gibt.

    „Wir brauchen auch außerhalb der Unterrichtszeiten Betreuer“, sagte Söhngen. In Rheinland-Pfalz waren zuletzt noch 4700 Zivis im Einsatz. Zum Start war laut Familienministerin Irene Alt (Grüne) nicht einmal jeder zehnte Platz mit einem neuen Bufdi besetzt.

     Bufdis in Kindergärten, Schulen, Museen, Feuerwehren oder ökologischen Projekten

    Zuvor waren mehr als 20 000 Zivildienstleistende in kommunalen Einrichtungen beschäftigt, insgesamt waren es bundesweit jährlich 90 000 Helfer im sozialen Bereich. Die Bufdis aber sollen auch in Kindergärten, Schulen, Museen, Feuerwehren oder ökologischen Projekten arbeiten. Landsberg schwebt vor, dass etwa Abiturienten, die auf einen Studienplatz für die Lehrerausbildung warten, Schulpraktika absolvieren, die im Studium auch anerkannt würden. Arbeitslose könnten „erste Erfahrungen in der Kinderbetreuung sammeln, um später eine Ausbildung zu absolvieren“.

     

    Auch die Wohlfahrtsverbände sind nach dem Wegfall der Zivis auf die neuen Bufdis angewiesen. „Wir schließen nicht aus, dass es eine gewisse Konkurrenz um die Gewinnung von Freiwilligen geben kann“, sagte Landsberg. Der Bund kommt für 35 000 Stellen bundesweit auf. Beim Paritätischen Wohlfahrtsverband sieht man dem neuen Werben um Freiwillige aber „entspannt entgegen“, sagte Geschäftsführer Werner Hesse.

     Schröder braucht Rückenwind aus Städten und Gemeinden

    Im Bundesfamilienministerium begrüßt man die Ankündigung der Städte und Gemeinden. Damit sei sichergestellt, dass der neue Freiwilligendienst „ein Erfolg wird“. Dort kann man Rückenwind gebrauchen: Ministerin Kristina Schröder (CDU) hatte Kritik einstecken müssen, weil für den neuen Dienst erst wenige Wochen vor dem Start geworben worden war. Nur 3000 Bufdis starteten zum 1. Juli, 17 300 Freiwillige waren es insgesamt, weil viele ehemalige Zivildienstleistende ihren Dienst verlängert haben. Hermann Kues, Parlamentarischer Staatssekretär im Familienministerium, mahnte kurz nach der Einführung mehr Eigeninitiative der Einsatzstellen an.

    Von unserer Berliner Korrespondentin Rena Lehmann

    Kommentar: Wettbewerb um Freiwillige hat begonnen
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!