40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Kommunen müssen sparen - Minus bei Gewerbesteuern
  • Kommunen müssen sparen - Minus bei Gewerbesteuern

    Mainz (dpa/lrs). Die Wirtschaftskrise hat tiefe Löcher in die Kassen der rheinland-pfälzischen Kommunen gerissen. Städte und Gemeinden kämpfen vor allem mit sinkenden Einnahmen aus der Gewerbesteuer. Teilweise sind Einbrüche von bis zu 40 Prozent zu beklagen, vielerorts wurden freiwillige städtische Leistungen eingestellt und Investitionen verschoben, wie eine dpa-Umfrage ergab. In den kommenden Wochen soll in zahlreichen Kommunen über weitere Einsparungen entschieden werden.

    Mainz (dpa/lrs) - Die Wirtschaftskrise hat tiefe Löcher in die Kassen der rheinland-pfälzischen Kommunen gerissen. Städte und Gemeinden kämpfen vor allem mit sinkenden Einnahmen aus der Gewerbesteuer. Teilweise sind Einbrüche von bis zu 40 Prozent zu beklagen, vielerorts wurden freiwillige städtische Leistungen eingestellt und Investitionen verschoben, wie eine dpa-Umfrage ergab. In den kommenden Wochen soll in zahlreichen Kommunen über weitere Einsparungen entschieden werden.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!