40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Islamgutachten: CDU beklagt brisante Schwärzungen
  • Islamgutachten: CDU beklagt brisante Schwärzungen

    Rheinland-Pfalz. Für die CDU ist die Sache eindeutig: Die Landesregierung hätte die Verhandlungen mit dem Moscheeverband Ditib schon viel früher abbrechen müssen, vielleicht gar nie beginnen dürfen. Die nötige Staatsferne war nach Überzeugung der Christdemokraten nicht vorhanden, um zum Partner für einen islamischen Religionsunterricht in Rheinland-Pfalz zu werden.

    Von unserem Redakteur Dietmar Brück

    Die Landesregierung hat mit vier muslimischen Verbänden lange über einen Staatsvertrag verhandelt. Auf diesem Weg sollte auch möglichst flächendeckend ein islamischer Religionsunterricht etabliert werden. Bislang gibt ...

    Lesezeit für diesen Artikel (486 Wörter): 2 Minuten, 06 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

    Kommentar: Das Land braucht einen Plan B für den IslamunterrichtLand will Islamunterricht – aber wie?Dreyer setzt Gespräche aus: Islamischer Religionsunterricht im Land auf Eis gelegtIslamunterricht nur in Modellprojekten: An Schulen im Land unterrichten keine ImameIslamunterricht soll überall möglich sein weitere Links

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!