40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Hintergrund: Der BASF-Standort Ludwigshafen
  • Hintergrund: Der BASF-Standort Ludwigshafen

    Ludwigshafen. Der Chemieriese BASF wickelt an seinem Heimatstandort Ludwigshafen mehr als 40 Prozent des dortigen Güterumschlags über Binnenschiffe ab.

    Tankbehälter mit der Aufschrift «BASF»
    Ein Tankbehälter auf dem Werksgelände des Chemiekonzerns BASF.
    Foto: Uwe Anspach/Archiv - dpa

    Insgesamt sind dort drei Häfen in Betrieb. Das Werksgelände in der rheinland-pfälzischen Stadt am Rhein ist nach Angaben des Unternehmens mit rund zehn Quadratkilometern Fläche das größte zusammenhängende Chemieareal der Welt. Dort arbeiten mehr als 39 000 Beschäftigte, das entspricht etwa einem Drittel aller BASF-Mitarbeiter weltweit.

    dpa

    BASF-Unglück: Einschnitt an Rohrleitung mögliche UrsacheUrsache der BASF-Explosion weiterhin unklarFeuerwehr zu Messwerten: Bevölkerung war nach BASF-Unglück nicht in GefahrExperte: Stadt und BASF sollen Messergebnisse offenlegen – neuer ZwischenfallBASF-Unglück: Taucher bergen Leiche aus Hafenbecken - Sondersitzung im Landtag geplantweitere Links
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!