40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Gefährliche Dämpfe bei BASF ausgetreten
  • Gefährliche Dämpfe bei BASF ausgetreten

    Ludwigshafen (dpa/lrs) - Bei der BASF in Ludwigshafen sind am Donnerstag gefährliche Dämpfe ausgetreten. Das Kohlenwasserstoffgemisch sei in einer geringen Menge aus einem Leitungsleck an einer Rohrbrücke gekommen, teilte der Chemiekonzern mit. Die Leitung sei daraufhin sofort abgestellt worden, die Feuerwehr dichtete das Leck ab und schlug die Gase mit Wasser nieder. Nach den Angaben wurde niemand verletzt. Wie es zu dem Problem kommen konnte, sei noch unklar. Die BASF musste für kurze Zeit überschüssige Gase über die Hochfackel abbrennen. Dadurch habe sich ein intensiver Geruch bis nach Mannheim ausgebreitet. Die hochentzündlichen Kohlenwasserstoffe werden in der Chemie als Ausgangsstoffe für viele Produkte verwendet.

    http://dpaq.de/Uxj5e

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!