40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Dramatische Sitzung: MDK-Chef verliert Job
  • Aus unserem Archiv

    Rheinland-PfalzDramatische Sitzung: MDK-Chef verliert Job

    Der Mann, um den sich alles drehte, verließ gegen 11.30 Uhr die Sitzung. Getroffen, gehetzt wirkend, presste er nur zwei Sätze heraus.

    Gundo Zieres.
    Gundo Zieres.

    Von unserem Redakteur Dietmar Brück

    Ich weiß nicht, was entschieden wurde", meinte er zu den wartenden Journalisten vor der MDK-Zentrale in Alzey, während er zögerlich weiterging. Und dann meinte er noch: "Entschuldigen Sie, dass ich nichts sagen kann, aber ich muss mich jetzt in ärztlichen Behandlung begeben." Spätestens da zeichnete sich ab, dass die Sache, die im großen Sitzungsaal verhandelt wurde, nicht gut für den langjährigen Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Rheinland-Pfalz (MDK) stand.

    Prüfdienst legte Argumente dar

    Ein paar Treppen weiter oben wurde bei einer Sondersitzung des Verwaltungsrats das Schicksal von Gundo Zieres entschieden. Dort trugen die Experten des Landesprüfdienstes noch einmal akribisch vor, welche Unregelmäßigkeiten sie dem MDK-Chef vorwarfen. Am Ende hatte Zieres nur noch die beiden früheren Verwaltungsratschefs Günter Krüchten und Lutz Staedtler auf seiner Seite, die sich vergeblich gegen seinen Raufwurf stemmten und die vor wenigen Tagen jeweils ähnlich lautende Dienstaufsichtsbeschwerden gegen den Landesprüfdienst eingereicht hatten. Ebenso wie Zieres halten sie die vielen Vorwürfe über einen manipulierten Haushalt und zahlreiche eigennützigen Pflichtverstöße für konstruiert. Sachverhalte, die sich letztlich wohl nur auf dem juristischen Weg klären lassen, zumal auch die Mainzer Staatsanwaltschaft ermittelt.

    Sechs Stunden tagten die Verwaltungsräte, analysierten die Rechtslage, versuchten akribisch darauf zu achten, keinen Formfehler zu machen. In den wenigen Pausen standen sie tuschelnd auf einem Parkplatz zusammen, kein Wort über den Verlauf der Sitzung verratend.

    Um 16 Uhr traten dann die alternierenden Verwaltungsratschefs Martin Schneider und Ingo Becker vor die Mitarbeiter, die in einem großen Zelt stundenlang ausgeharrt hatten. "Wir haben mit großer Mehrheit beschlossen, dass wir uns von Herrn Dr. Dr. Zieres mit sofortiger Wirkung trennen", erklärte Schneider. Ein Raunen ging durch die Belegschaft, in der der Geschäftsführer viele Fürsprecher hat. Schneider sprach von "gravierenden Pflichtverletzungen". Und wehrte sich gegen jegliche Gerüchte, dass er selbst das Amt des Geschäftsführers anstrebt. "Da ist nix dran", beteuerte er. Und zum Beweis wurde mit Ursula Weibler-Villalobos, der Leitenden Ärztin und stellvertretenden Geschäftsführerin, gleich eine neue MDK-Chefin präsentiert - wenn auch nur kommissarisch.

    Was wird in fünf Jahren sein?

    Unruhig wurde es noch einmal, als Verwaltungsratschef Becker versprach, dass weder Personal abgebaut noch fusioniert wird. Mit dem Zusatz: "Man weiß natürlich nie, was in fünf Jahren sein wird." Das löste beunruhigtes Gemurmel aus. Schneider stellte klar: "Es gibt keine Überlegungen zu Fusionen."

    Hunderte von Mitarbeitern hatten sich parallel zur Verwaltungsratssitzung in einem weißen Zelt bei Linsensuppe versammelt. Dabei wurde viel Kritik am Vorgehen des Prüfdienstes laut. Die Personalräte hegten zudem Zweifel an den Vorwürfen gegen Gundo Zieres. "Das reicht nicht für eine fristlose Kündigung. Von Bereicherung kann keine Rede sein", meinte Personalratsvorsitzende Alexandra Ferrier. Ein Mitarbeiter schimpfte: "Da werden Dinge hochgespielt." Allenthalben wurde über das Motiv derjenigen gerätselt, die den Sturz Zieres' betreiben.

    Aus dem Verwaltungsrat warnte man indes davor, Verschwörungstheorien aufzusitzen. Nach Ansicht von Becker und Schneider geht es um handfeste Vergehen. Die neue Geschäftsführerin bekannte indes, dass sie auf den Ereignissen einige Tage "rumkauen muss". Sie hat jahrelang eng mit Gundo Zieres zusammengearbeitet.

    Dauerstreit im MDK: Sozialministerin droht mit Verlust der SelbstverwaltungMDK: In vier Jahren 139 Beschäftigungen beendetMedizinische Dienst der Krankenversicherung versinkt im Chaos: Auch Landesregierung in Bedrängnis?Ex-MDK-Chef macht Dialogangebot: Lichtstreif im Chaos?Kostet MDK-Streit die Bürger hohe Summen?weitere Links
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!