40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Demografischer Wandel: Zuwanderer können ihn nicht stoppen
  • Demografischer Wandel: Zuwanderer können ihn nicht stoppen

    Mainz (dpa). Die Alterung der Gesellschaft wird nach Ansicht der rheinland-pfälzischen Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler auch nicht durch die große Zahl ankommender Flüchtlinge aufgehalten. «Die Zuwanderung kann den Alterungsprozess nur leicht bremsen.

    Flüchtlinge im Lager Stegskopf
    Flüchtlinge im Lager Stegskopf.
    Foto: Thomas Frey/Archiv - dpa

    Besonders lokal und regional werden wir ihn dennoch deutlich spüren», sagte die SPD-Politikerin am Montag zum Auftakt der zweiten Demografiewoche Rheinland-Pfalz in Mainz.

    Schließlich ziehe es Flüchtlinge in der Regel in die Städte. «Eine Pause können wir uns nicht leisten», sagte sie mit Blick auf die Integrationsarbeit. An der Demografiewoche beteiligen sich rund 200 Organisationen, Vereine und Kommunen.

     

    Syrische Flüchtlinge dürfen im Land bleiben – viele Afghanen abgelehntErstaufnahme-Einrichtungen: Flüchtlinge verwahren bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag?Flüchtlinge: Das Land lässt die Kommunen hängen70 Prozent weniger Flüchtlinge: Ministerin Spiegel fordert VersachlichungOffene Asylentscheide im Land: Fast 800 Klagen von Flüchtlingen weitere Links
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    9°C - 20°C
    Montag

    7°C - 14°C
    Dienstag

    8°C - 14°C
    Mittwoch

    8°C - 14°C
    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!