40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Bund und Länder üben Umgang mit Anschlägen
  • Bund und Länder üben Umgang mit Anschlägen

    Bad Neuenahr-Ahrweiler/Berlin (dpa/lrs) - Bund und Länder üben am 27. und 28. Januar den Umgang mit Terroranschlägen. Die zum Bund gehörende Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Bad Neuenahr-Ahrweiler bereitet die Übung Lükex 09/10 vor. Ihr Schwerpunkt liegt in Bayern, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, wie das Bundesinnenministerium am Montag in Berlin mitteilte. Das Szenario umfasst mehrere terroristische Anschlagsdrohungen und Anschläge mit Sprengstoffen sowie chemischen und radioaktiven Stoffen. Es beteiligen sich etwa 3000 Menschen von Bundes- und Landesbehörden, Bundeswehr, privaten Hilfsorganisationen, Verbänden und Unternehmen. Das Ziel bestehe darin, die Zusammenarbeit in solchen Ausnahmesituationen zu verbessern, hieß es.

    Bad Neuenahr-Ahrweiler/Berlin (dpa/lrs) - Bund und Länder üben am 27. und 28. Januar den Umgang mit Terroranschlägen. Die zum Bund gehörende Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Bad Neuenahr-Ahrweiler bereitet die Übung Lükex 09/10 vor. Ihr Schwerpunkt liegt in Bayern, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, wie das Bundesinnenministerium am Montag in Berlin mitteilte. Das Szenario umfasst mehrere terroristische Anschlagsdrohungen und Anschläge mit Sprengstoffen sowie chemischen und radioaktiven Stoffen. Es beteiligen sich etwa 3000 Menschen von Bundes- und Landesbehörden, Bundeswehr, privaten Hilfsorganisationen, Verbänden und Unternehmen. Das Ziel bestehe darin, die Zusammenarbeit in solchen Ausnahmesituationen zu verbessern, hieß es.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -6°C - 0°C
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -5°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!