40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Brand in BASF-Anlage - keine Verletzten
  • Brand in BASF-Anlage - keine Verletzten

    Ludwigshafen (dpa/lrs) - In einer zentralen Anlage des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen hat es am Mittwochmorgen gebrannt. Im sogenannten Steamcracker entzündeten sich aus vorerst ungeklärter Ursache Kohlenwasserstoffe, wie das Unternehmen mitteilte. Die Anlage wurde daraufhin heruntergefahren. Verletzte gab es nicht. Im direkten Umfeld der Anlage wurden erhöhte Messwerte festgestellt. Für die Nachbarschaft des BASF-Werkes habe aber keine Gefahr bestanden, hieß es. Der Steamcracker ist das Herzstück des Standortes. Dort wird bei 850 Grad Hitze Rohbenzin aufgespalten. Dabei entstehen unter anderem die Kohlenwasserstoffe Ethylen und Propylen, zwei wichtige Grundprodukte für die Herstellung verschiedener BASF-Produkte.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!