40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Birkenfeld: Gemischtes Echo auf erste Landrats-Abwahl
  • Aus unserem Archiv

    Birkenfeld: Gemischtes Echo auf erste Landrats-Abwahl

    Rheinland-Pfalz/Birkenfeld - Schlappe für die SPD: Im Kreis Birkenfeld verlor Axel Redmer (SPD) krachend die Stichwahl gegen den CDU-Herausforderer Matthias Schneider, in ihrer Hochburg an der Nahe regiert bald der zweite "schwarze" Landrat - ein Vorzeichen für die Landtagswahl 2011?

    Rheinland-Pfalz/Birkenfeld - Schlappe für die SPD: Im Kreis Birkenfeld verlor Axel Redmer (SPD) krachend die Stichwahl gegen den CDU-Herausforderer Matthias Schneider; in ihrer Hochburg an der Nahe regiert bald der zweite "schwarze" Landrat - ein Vorzeichen für die Landtagswahl 2011?

    Von unserer Redakteurin Claudia Renner

    Zum ersten Mal seit Einführung der Urwahlen im Jahr 1994 ist ein amtierender Landrat abgewählt worden: Im Kreis Birkenfeld verlor Axel Redmer (SPD) krachend die Stichwahl gegen den CDU-Herausforderer Matthias Schneider. Er wird der erste "schwarze" Landrat in Birkenfeld.

    Der Farbwechsel im Landratsamt mag individuelle Gründe haben. Der brillante Analytiker Redmer gilt Kritikern als selbstgerecht und mitunter verbohrt - Freunde nennen ihn eine "Kämpfernatur", die nur ungern Zugeständnisse macht. Die SPD schmerzt die Abwahl-Premiere, weil sie in ihrer traditionellen Hochburg an der Nahe und knapp zehn Monate vor der Landtagswahl passiert ist.

    Damit ist der zweite Landrat im Wahlkreis von Julia Klöckner, der CDU-Herausforderin von Ministerpräsident Kurt Beck (SPD), ein Parteikollege: In Bad Kreuznach regiert seit einem Jahr Franz-Josef Diel, auch ein CDU-Mann, nachdem SPD-Vorgänger Karl-Otto Velten aus Altersgründen nicht mehr angetreten war.

    "Es ist ein gutes Zeichen, dass auch festgefahrene Strukturen sich ändern können", sagt Klöckner. "Die Bürger merken es, wenn einer vornehmlich Lautsprecher seiner Partei und eines zentralistischen Regierungsstils ist." In der Staatskanzlei, frotzelt sie, "ist ja inzwischen der Hofknicks eingeführt worden". Erfolgsrezept von Birkenfeld-Sieger Schneider seien Bürgernähe und Unverstelltheit.

    Die SPD-Generalsekretärin Heike Raab sieht aber "keinerlei" landespolitische Bedeutung im Erdrutsch-Ergebnis von der Nahe: "Urwahlen haben ihre eigenen Gesetze." Schließlich gewann Joachim Hofmann-Göttig die Wahl zum Koblenzer Oberbürgermeister - und das zur Bundestagswahl, als die SPD mit 23,3 Prozent ihr Waterloo erlebte. Es gebe eine Tendenz, "Hochburgen zu schleifen", so wie die CDU-Hochburg Eifel bei der Kommunalwahl 2009.

    Sorge bereitet Raab jedoch die geringe Wahlbeteiligung, die Mobilisierungsprobleme aufzeigt. Ganze 35,2 Prozent gingen im Kreis Birkenfeld zur Stichwahl. In Bad Kreuznach entschieden damals nur 29,3 Prozent der Wahlberechtigten über den Landrat für alle.

     

    Landratswahl Birkenfeld: Erdrutschsieg für Schneider (CDU) Wahlkrimi geht weiter: Birkenfeld wählt Landrat per StichwahlLandratswahl: Erste Runde im Kreis Birkenfeld - Schneider gelingt Sensation
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!