40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Betreuter muss Kapitallebensversicherung kündigen
  • Betreuter muss Kapitallebensversicherung kündigen

    Koblenz (dpa/lrs). Einem Betreuten ist die Kündigung einer Kapitallebensversicherung zur Finanzierung seiner Betreuung grundsätzlich zumutbar. Das entschied das Landgericht Koblenz in einem am Freitag bekanntgewordenen Beschluss. Daher habe der Betroffene keinen Anspruch darauf, dass die Staatskasse die Betreuungskosten übernehme. Eine Ausnahme gelte nur für die staatlich geförderte Altersvorsorge oder wenn der Betreute nachweisen könne, dass er zur Alterssicherung auf das Versicherungskapital angewiesen sei (Aktenzeichen: 2 T 570/09).

    Landgericht Koblenz: http://dpaq.de/9Y4rs

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!