40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Zum 15. Mal rockt das Feld in Rotenhain
  • Aus unserem Archiv

    RotenhainZum 15. Mal rockt das Feld in Rotenhain

    Rock im Feld geht vom 19. bis 21. August in Rotenhain in die nächste Runde: Bereits zum 15. Mal findet dann die Großveranstaltung statt, auf die sich Rockfans aus nah und fern freuen können. Denn in der Freizeitanlage werden wieder großartige Künstler für Stimmung sorgen.

    Rotenhain - Rock im Feld geht vom 19. bis 21. August in Rotenhain in die nächste Runde: Bereits zum 15. Mal findet dann die Großveranstaltung statt, auf die sich Rockfans aus nah und fern freuen können. Denn in der Freizeitanlage werden wieder großartige Künstler für Stimmung sorgen.

    Möglich wird diese Open-Air-Veranstaltung Dank einer großzügigen Unterstützung von Fuhrländer AG, Kreissparkasse Westerwald und Naturstrom Mann.„Der Verkauf von günstigen Jubiläumstickets als Überraschung verlief mehr als vielversprechend. Schon nach kurzer Zeit waren die ausgelobten Karten vergriffen“, berichtet Hubertus Limbach vom Organisationsteam. Jetzt können Karten zum Normalpreis über Internet bestellt werden, die Versendung erfolgt mit Beginn des offiziellen Vorverkaufs Anfang Juni.
    „Es ist wieder ein großer Wurf gelungen, wir holen klasse Künstler in den Westerwald“, kündigen die Organisatoren an. Erfolg und Rückmeldungen bestätigen ihnen, dass sie mit ihrem Konzept richtig liegen. Dazu gehört unbedingt ein Angebot für Familien und Queens-Fans am Freitag bei freiem Eintritt. Los geht es mit „Radau“ – ab 18 Uhr – , die mit handgemachter Rockmusik und kindgerechten Texten für die Jüngsten ebenso zu diesem Spektakel gehören wie fetzige und aktuelle Rockmusik. Deshalb kommen die „Queen Kings“ auch zum 15. Rock im Feld nach Rotenhain; die Band steht am Freitag etwa ab 22.30 Uhr auf der Bühne. Mirco Bäumer und seine Musiker sehen dem Auftritt auf der großartigen Bühne mit feinster Technik und ausgetüftelten Licht mit Freude entgegen. „Sie lassen in Rotenhain mit ihrer Musik Queen und Freddy Mercury wieder auferstehen“, so Limbach.
    Davor gibt es etwa von 20.30 Uhr an noch ein weiteres Sahnehäubchen: ein Tribute auf Pink, mit „Just Pink“, wohl Europas bester Pink-Coverband. Sie präsentieren eine hervorragende Performance in original Pink-Requisiten und begeistern mit ihrem musikalisches Repertoire.
    Zum dritten Westerwald Open Air am Samstag, 20. August, erwartet die Fans bei sehr moderaten Eintrittspreisen ein ausgesprochen abwechslungsreiches Programm von mehr als sechs Stunden. Eröffnet wird es von dem Sieger des KSK-Explorer-Wettbewerbs, nachdem gegen 17 Uhr die Tore geöffnet werden. Dann wird mit „Lauter Leben“ – einer jungen, sensationellen Band, die es schon geschafft hat, mit großen Bands auf Tournee zu gehen – die Post so richtig abgehen. Text und Melodie: Da ist gehörig Pfeffer drin!
    Danach kommt für eineinhalb Stunden jede Menge Bühnenerfahrung mit „Paddy goes to Hollyhead“. Besonders spannend finden es die Organisatoren, dass Paddy Schmidt für dieses Konzert seine „alte“ Truppe wieder fast komplett zusammen hat. 20 Jahre Bühnenerfahrung garantieren beste Unterhaltung.
    Mit „eleVate“, einer jungen und schon sehr erfolgreichen Band aus Karlsruhe, kommt anschließend ein sehr interessanter und ansprechender Gast auf die wohl größte Open-Air-Bühne im Westerwald. Seit März mit neuem Album „No shadow without light“ auf dem Markt, zudem direkt für mehrere Wochen auf Platz eins der SWR 3-Charts eingestiegen mit der außergewöhnlichen Ballade „The place where I belong“: Sie werden von Woche zu Woche beliebter, ihre Aktualität und Rotation bei bekannten großen Radiosendern steigt ständig. Schon einmal waren sie bei Rock im Feld dabei, überzeugten und fesselten bei diesem Auftritt musikalisch und gesanglich das Publikum.
    Luxuslärm, Headliner in diesem Jahr, zu bekommen, war gar nicht so einfach. Ihre Popularität macht es eher schon schwierig. Umso glücklicher sind die Veranstalter, dass es gelungen ist, die Band zu verpflichten. Viele Auszeichnungen und Ehrungen bestätigen ihre exzellente Musik. Anschließend geht die Party weiter mit der heimischen Cover- und Showband Noisic. Die Jungs freuen sich riesig, endlich auch einmal dabei zu sein, wenn das Feld in Rotenhain gerockt wird.
    Der Sonntag, 21. August, steht dann wieder ganz im Zeichen des Rock-im-Feld-Frühschoppens: Von 11 Uhr an gibt es Original Wäller Bloos und Dicke-Backe-Mussik mit den Oellinger Blasmusikanten zu hören. 

    Freitag ist der Eintritt frei, Tickets für Samstag kosten 20 Euro (zuzüglich 2 Euro Vorverkauf), die Karte an der Abendkasse 25 Euro. Mit gültiger Eintrittskarte für Samstags ist das Zelten und Campen rund um das Veranstaltungsgelände wieder frei.
    Weitere Informationen im Internet unter: www.rockimfeld.de

     

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    14°C - 21°C
    Dienstag

    15°C - 24°C
    Mittwoch

    18°C - 28°C
    Donnerstag

    17°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.